Zum Tierprofil:

https://www.naturadb.de/tiere/rallus-aquaticus/

Wasserralle
Quelle: Alexis Lours, CC BY 4.0, via Wikimedia Commons

Wasserralle

Rallus aquaticus

Das Wichtigste auf einen Blick

Vogel Vorwarnliste
  • Die Wasserralle ist ein Bewohner des dichten Röhrichts von größeren Flüssen und Seen
  • Männchen und Weibchen sind vom Aussehen gleich
  • Die Oberseite des Vogels ist olivbraun
  • Schiefergrau sind die Kopfseiten, die Kehle, Hals und Brust
  • Die Flanken sind schwarz weiß gestreift und der Schwanz ist kurz
  • Wasserrallen haben einen langen, roten, leicht gebogenen Schnabel
  • Er ist ein heimlicher, scheuer Vogel und läuft in geduckter Haltung
  • Wasserrallen klettern gut durch dichtes Strauchwerk und der Ruf gleicht dem Quieken einen Ferkels
  • Sie leben in Nordafrika und in fast ganz Europa, außer Nordskandinavien und in Asien
  • Ihr Lebensraum sind Flussauen und Sumpfgebiete mit vielen Schilfbeständen und dicht bewachsener Vegetation
  • Im Winter ziehen einige Wasserrallen nach Süd- und Westeuropa
  • Sie sind Einzelgänger und verteidigen ihre Nahrungsreviere
  • Wasserrallen ernähren sich von kleinen Fischen, Krebstieren, Weichtieren, Insekten und deren Larven
  • Die Brutzeit ist von April bis August
  • Beide Partner bauen ein napfförmiges Nest aus Gras, Halmen und anderen Pflanzenteilen
  • Sie bauen zwischen den Pflanzen, gut versteckt das Nest
  • Das Weibchen legt sechs bis 12 Eier und beide Partner brüten die Eier
  • Nach dem Schlüpfen verlassen die Küken das Nest und werden nach sieben bis acht Wochen flügge
Allgemein
Familie: Rallen
Bestandssituation (Rote Liste): mäßig häufig
Gefährdung (Rote Liste): Vorwarnliste

Ähnliche Arten