Zum Tierprofil:

https://www.naturadb.de/tiere/porzana-porzana/

Tüpfelsumpfhuhn
Quelle: Imran Shah from Islamabad, Pakistan, CC BY-SA 2.0, via Wikimedia Commons

Tüpfelsumpfhuhn

Porzana porzana

Das Wichtigste auf einen Blick

Vogel gefährdet
  • Tüpfelsumpfhuhn ist ein Bewohner von Sumpfgebieten, Niedermooren und Seggenbeständen von Europa bis Mittelsibirien
  • Die Körperlänge beträgt etwa 19 bis 22,5 cm
  • Sie haben einen kurzen, geraden, gelben Schnabel mit roter Basis
  • Die Körperunterseite ist braun und die Brust blaugrau
  • Eine leichte gelbe Streuung ist an den Flanken zu sehen
  • Der Rücken und die Federdecken sind schwarz
  • Auf der Oberseite zeigt das Gefieder kleine, weiße Flecken
  • Die Beine sind grünlich gefärbt und die Zehen sehr groß
  • Wo es überstaute Wiesen, Nassflächen und Seggenwiesen gibt, da leben die Tüpfelsumpfhühner
  • Das Tüpfelsumpfhuhn ist tag- und dämmerungsaktiv
  • Ihre Nahrung suchen sie im Schlamm mit ihrem Schnabel und fangen Insekten, Würmer und Schnecken
  • Feine Pflanzenteile von Wasserpflanzen fressen sie auch
  • An trockenen Standorten innenhalb der Gebiete bauen sie gut versteckt dicht über den Boden auf einem Gras- und Seggenbüschel ihr Nest
  • Nach oben hin werden die Halme zu einem Dach zusammengezogen
  • Im April bis Juni werden von den Weibchen acht bis zwölf, gelbliche Eier mit rötlich-braunen Flecken gelegt
  • Nach dem Schlüpfen der Küken mit dem schwarzem Daunenkleid sind die Jungvögel nach 35 bis 42 Tagen flugfähig
  • Sie überwintern in Afrika und Indien
Allgemein
Familie: Rallen
Bestandssituation (Rote Liste): selten
Gefährdung (Rote Liste): gefährdet

Fotos

Quelle: Imran Shah from Islamabad, Pakistan, CC BY-SA 2.0, via Wikimedia Commons
Quelle: Imran Shah from Islamabad, Pakistan, CC BY-SA 2.0, via Wikimedia Commons

Ähnliche Arten