Kräuter, die im Schatten wachsen

Neben den sonnen- und wärmeliebenden mediterranen Kräutern gibt es auch solche, die im Schatten gedeihen und überwiegend heimisch sind.

Schattige Plätze können an Hauswänden liegen oder durch überdeckende Bäume und Sträucher entstehen. Auch auf dem Balkon wirst du einige solcher Bereiche haben, die du schattenverträglichen Kräutern versehen kannst.

Pflanzen im Überblick

Unsere Empfehlungen

Galium odoratum

Waldmeister

Für den leckeren Waldmeistergeschmack!
heimisch
winterhart
Bodendecker
wichtig für Bienen & Schmetterlinge
Blüte Waldmeister
Waldmeister: Blüte

Waldmeister ist ein ausgezeichneter Bodendecker für Hecken und Gehölz, wo nicht viel Sonne hinkommt. Auch auf dem schattigen Balkon ist er mit seinen kleinen weißen Blüten schön anzusehen. Der boden sollte durchlässig, humos und ausreichend feucht sein, damit Waldmeister ideal wächst. Beachte; Waldmeister ist ausläuferbildend. Das typische Waldmeister-Aroma kennt man von Eis oder diversen Getränken. Geerntet werden frische Triebe kurz vor der Blüte. Diese lässt du etwas anwelken, damit sie ihr volles Aroma entfalten.
Weitere Informationen

Mentha x piperita

Pfefferminze

Für das menthole Aroma!
winterhart
wuchert
kübelgeeignet
Gesamte Pflanze Pfefferminze
Pfefferminze: Gesamte Pflanze

Pfefferminze mag es üblicherweise an sonnigeren Standorten, aber auch an schattigeren Plätzen wächst das vielfältige Kraut. Wichtig ist ein leichter, humoser Boden, der ausreichend feucht sein muss. Da Pfefferminze wuchert, sollte im Freien eine Wurzelsperre verwendet werden. Die frischen Blüten können von Juni bis August geerntet und zur Anreicherung von Getränken, Süßspeisen oder Fleischgerichten verwendet werden. Getrocknet Blätter nimmst du klassischerweise für den Erkältungstee.
Weitere Informationen
7 Sorten entdecken

Weitere Pflanzen

Allium ursinum

Bärlauch

Für Suppen, Soßen und Pesto
Zwiebel
bodendeckend
Knoblauchgeruch
Blüte Bärlauch
Quelle: Penny Hicks/shutterstock.com

Bärlauch als Zwiebelpflanze wird gern in schattigen Bereichen unter Hecken und Sträuchern gepflanzt. Der Boden sollte dabei humos und kalkhaltig sein. Der perfekte Zeitpunkt zur Ausbringung ist ab September. Geerntet wird von April bis Mai. Vorwiegend werden die jungen Blätter, die vor der Blüte das stärkste Aroma haben, verwendet. Blüten, Knospen und Zwiebeln sind ebenfalls genießbar.
Weitere Informationen

Glechoma hederacea

Gundermann

Gesamte Pflanze Gundermann
Quelle: Nahhana/shutterstock.com


Weitere Informationen

Alliaria petiolata

Knoblauchsrauke

Blüte Knoblauchsrauke
Quelle: Magere Hein, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons


Weitere Informationen

Armoracia rusticana

Meerrettich

Leckere Schärfe!
Schmetterlingspflanze
lange Blühzeit
ausläuferbildend
Gesamte Pflanze Meerrettich
Meerrettich: Gesamte Pflanze

Auch der Meerrettich kommt mit Sonne und Schatten zurecht. Der Boden sollte möglichst nährstoffreich sein und nicht zu trocken werden. Meerrettich wuchert leicht – aufpassen! Verwendet werden dicke Wurzelstücke zum Einlegen, Braten und Würzen. Gesäubert sind sie mehrere Monate lagerfähig.
Weitere Informationen