Zum Pflanzenprofil:

https://www.naturadb.de/pflanzen/peucedanum-ostruthium-daphnis/

Meisterwurz 'Daphnis' (Peucedanum ostruthium 'Daphnis')
Quelle: Joe Kuis/shutterstock.com

Meisterwurz 'Daphnis'

Peucedanum ostruthium 'Daphnis'

Das Wichtigste auf einen Blick

Sorte einer heimischen Art Staude winterhart Bienenweide
  • Meisterwurz ‚Daphnis ist eine besonders dekorative, heimische Pflanze
  • Liebt den sonnigen Standort und tiefgründige, nährstoffreiche und kalkhaltige Böden
  • Bildet wunderschöne große Horste und die großen, grünen Blätter mit weißer Umrandung verzaubern das Beet als Strukturpflanze
  • Die Doldenblüten erscheinen im Juli bis August und werden zur Nahrungsquelle für Bienen und Insekten
  • Verwendung im naturnahem Garten und als Heil- und Gewürzpflanze
🏡 Standort
Licht: Sonne
Boden: durchlässig
Wasser: frisch bis trocken
Nährstoffe: nährstoffarmer Boden

Thematisch passende Pflanzen:

🌱 Wuchs
Pflanzenart: Staude
Wuchs: horstig, aufrechte Blütenstiele
Höhe: 40 - 60 cm
frostverträglich: bis -28 °C (bis Klimazone 5)
Wurzelsystem: Pfahlwurzler
🌼 Blüte
Blütenfarbe: weiß
Blühzeit:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Blütenform: doppeldoldenförmig

Thematisch passende Pflanzen:

🍃 Laub
Blattfarbe: grün, weißer Rand
Blattform: rund bis rundlich, eingeschnitten
Schneckenunempfindlich: ja
🐝 Ökologie

Meisterwurz 'Daphnis' ist eine Sorte/Zuchtform von Meisterwurz mit anderen Eigenschaften.

Zum ökologischen Nutzen liegen keine Daten vor - gehe davon aus, dass der Wert geringer ist. Orientiere dich deshalb grob an der Wildform.

Daten der Wildform (Meisterwurz):

Bestandssituation (Rote Liste): selten
Gefährdung (Rote Liste): ungefährdet
Wildbienen: 27 (Nektar und/oder Pollen, davon 6 spezialisiert)
Raupen: 3 (davon 2 spezialisiert)
Schwebfliegen: 74
Käfer: 2
ℹ️ Sonstiges
Pflanzen je ㎡: 7
Anwendung im Beet: Strukturpflanze
⤵️ Klassifizierung
Ordnung: Doldenblütlerartige
Familie: Doldenblütler
Gattung: Haarstrang

Was ist die Meisterwurz 'Daphnis'?

Die Meisterwurz 'Daphnis' (Peucedanum ostruthium 'Daphnis') ist eine Sorte der Meisterwurz (Peucedanum ostruthium). Sie gehört zur Familie der Doldenblütler.

Die Meisterwurz 'Daphnis' ist eine ausdauernde krautige Pflanze mit einer Wuchshöhe zwischen 40 und 60 Zentimeter. Sie bildet eine Pfahlwurzel aus. Das Laub ist grün, weißer Rand.

Die Blütezeit reicht von Juli bis August. Sie blüht weiß.

Das Verbreitungsgebiet der Wildform ist im Westdeutschen Tiefland und unterem Weserbergland, Mitteldeutschen Tief- und Hügelland, Rheinischen Bergland, Erz- und Elbsandsteingebirge, Oberrheingraben und Saarpfälzer Bergland, Schwarzwald, Thüringer Wald, Fichtelgebirge und Vogtland, Südlichen Alpenvorland, Alpen sowie Bayerischer und Oberpfälzer Wald. Meisterwurz 'Daphnis' kommt im Mittelgebirge bis Hochgebirge vor.

Laut Roter Liste ist Meisterwurz nicht im Bestand gefährdet.

Meisterwurz 'Daphnis' im Garten

Standort

Im Garten kommt die Meisterwurz 'Daphnis' am besten mit sonnigen Standorten mit durchlässigen, nährstoffarmen Boden zurecht. Dieser sollte frisch bis trocken sein. Im Winter ist sie als heimische Pflanze gut frosthart.

Pflegemaßnahmen

Schnitt

Schnitt Meisterwurz 'Daphnis'
Meisterwurz 'Daphnis' schneiden - Schnittpunkte sind gelb markiert, zu entferndende Pflanzenteile grau

Stauden werden erst im Frühjahr (!) zurückgeschnitten. Abgestorbene Pflanzenteile schützen die Pflanze, werden von Insekten zum Überwintern genutzt und sehen häufig auch im Winter noch attraktiv aus.

Schneide ab Ende März alles Abgestorbene von Meisterwurz 'Daphnis' ca. handhoch über den Boden ab. Den unzerkleinerten Rückschnitt kannst du als Mulchmaterial für deinen Hecken und den Küchengarten verwenden.

Wissenswertes

Ökologie

Meisterwurz 'Daphnis' ist eine Sorte und unterscheidet sich zur Wildform Meisterwurz. Vermutlich hat sie für Tiere einen geringeren Wert.

Die Wildform Meisterwurz ist eine gute Bienenweide und wird von 27 Wildbienen besucht; darunter auch sechs spezialisierte Arten wie Sommer-Kielsandbiene (Andrena nitidiuscula), Große Möhren-Sandbiene (Andrena nuptialis) und Fahlbeinige Kielsandbiene (Andrena pallitarsis), welche auf den Pollen für ihre Brut angewiesen ist. Für die Blätter als Futterpflanze für ihre Raupen interessieren sich 3 Schmetterlinge. Unter anderem Bibernellen-Blütenspanner (Eupithecia pimpinellata), Bärenklau-Blütenspanner (Eupithecia trisignaria) und Mondfleckiger Blütenspanner (Eupithecia centaureata).

Weiterlesen

Sortentabelle

Peucedanum ostruthium
Quelle:Krzysztof Ziarnek, Kenraiz, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Peucedanum ostruthiumMeisterwurz
  • heimisch
Peucedanum ostruthium 'Daphnis'
Quelle:Joe Kuis/shutterstock.com
Peucedanum ostruthium 'Daphnis'Meisterwurz 'Daphnis'
  • heimisch
PflanzeWuchsStandortBlüte
MeisterwurzPeucedanum ostruthiumheimische Heil- und Würzpflanze

krautig
50 - 100 cm

j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Meisterwurz 'Daphnis'Peucedanum ostruthium 'Daphnis'bienen- und insektenfreundliche Pflanze

horstig, aufrechte Blütenstiele
40 - 60 cm

j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d

Häufige Fragen

Welche Sorten von Meisterwurz 'Daphnis' gibt es?

Wert für Insekten und Vögel

Meisterwurz 'Daphnis' ist eine Sorte/Zuchtform von Meisterwurz. Bei Sorten haben die Pflanzen andere Eigenschaften (Blütenfarbe und -form, Blühzeit, Duft etc.) und so möglicherweise einen geringeren Nutzen für Insekten.

Daten der Wildform (Meisterwurz):

spezialisierte Wildbienen:
0
Nektar und/oder Pollen
Wildbienen insgesamt:
0
Nektar und/oder Pollen
Raupen spezialisiert:
0
Raupenarten:
0
Schwebfliegenarten:
0
Käfer:
0

Ähnliche Pflanzen

Themen

Stand:
31.08.2023