Rosa Haargras (Muhlenbergia capillaris)
Quelle: Feng Cheng/shutterstock.com

Rosa Haargras

Muhlenbergia capillaris

1 Foto anzeigen

Das Wichtigste auf einen Blick

Gras
nicht heimische Wildform
nicht winterhart
  • Gras für den sonnigen Standort
  • horstig, bogig geneigter Wuchs mit haarartigen, zugespitzten, grünen Blättern
  • unzählige, filigrane Ähren in rosa Farbe verzaubern dieses Gras im August bis September
  • Vermehrung erfolgt durch Selbstaussaat
  • sehr gut durchlässiger, neutraler, lehmig- sandiger, trockener bis frischer Boden
  • ein Winterschutz ist ratsam
  • Verwendung im Beet, in Rabatten, als Schnittblume und zur Kübelbepflanzung
🏡 Standort
Licht: Sonne
Boden: durchlässig bis normal
Wasser: frisch bis trocken
Nährstoffe: normaler Boden
🌱 Wuchs
Pflanzenart: Gras
Wuchs: horstig, bogig geneigt
Höhe: 80 - 100 cm
Breite: 80 - 90 cm
schnittverträglich: ja
Wurzelsystem: Flachwurzler
Frostverträglich: bis -6 °C (bis Klimazone 9)
🌼 Blüte
Blütenfarbe: rosa
Blühzeit:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Blütenform: rispenförmig
🍃 Laub
Blattfarbe grün
Blattphase sommergrün
Blattform haarartig, zugespitzt
Schneckenunempfindlich ja
ℹ️ Sonstiges
Pflanzen je ㎡: 4
⤵️ Klassifizierung
Ordnung: Süßgrasartige
Familie: Süßgräser
Gattung: Muhlenbergia
Diese Pflanze ist in Mitteleuropa nicht heimisch

Bedenke, die auf heimische Wildpflanzen angewiesenen Tierarten, wie die meisten Wildbienen- und Schmetterlingsarten sowie davon abhängige Vögel, sind von einem dramatischen Artenschwund betroffen. Mit heimischen Arten kannst du etwas zum Erhalt beitragen.

Rosa Haargras im Garten

Standort

Rosa Haargras bevorzugt einen sonnigen Standort mit durchlässigen bis normalen, normalen Boden. Dieser sollte frisch bis trocken sein. Muhlenbergia capillaris ist ein Flachwurzler und nicht winterhart – verträgt Temperaturen bis -6 °C (bis Klimazone 9).

Pflegemaßnahmen

Schnitt

Schnitt Rosa Haargras
Rosa Haargras schneiden - Schnittpunkte sind gelb markiert, zu entferndende Pflanzenteile grau

Sommergrüne Gräser, wie Rosa Haargras, müssen nicht geschnitten werden. Wenn, macht man es aus ästhetischen Gründen.

Wichtig: Lass die Blätter über den Winter stehen. Das trockene Laub schützt die Pflanze und hilft häufig auch Insekten zu überwintern.

Schneide im Frühjahr (April), kurz vor dem Neuaustrieb, die vertrockneten Blätter und Halme handhoch über der Basis ab.
Das Schnittgut kannst du kompostieren oder als Mulch für Beete verwenden.

Wert für Insekten und Vögel

Rosa Haargras ist nicht heimisch. Wir haben leider keine genauen Daten zum Wert für Bienen, Schmetterlinge & Co. Häufig haben aber heimische Pflanzen einen höheren ökologischen Nutzen.

Anzeige

Wildbienenhotels von Wildbienenglück Wildbienenhotels von Wildbienenglück

Ähnliche Pflanzen

Themen

Themen
Quelle: ArTono/shutterstock.com
Quelle: Beekeepx/ shutterstock.com
Quelle: iwciagr/ shutterstock.com