Zum Pflanzenprofil:

https://www.naturadb.de/pflanzen/rosa-rosenresli/

Strauchrose 'Rosenresli' (Rosa 'Rosenresli')
Quelle: Geolina163, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons

Strauchrose 'Rosenresli'

Rosa 'Rosenresli'

Das Wichtigste auf einen Blick

nicht heimische Sorte (Neophyt) Gehölz winterhart lange Blühzeit
  • Die Strauchrose ‚Rosenresli' ist eine ADR-Rose 1984
  • Öfterblühende Rose mit einer guten Blattgesundheit
  • Breitbuschiger Wuchs mit überhängenden Trieben und wächst besonders stark
  • Die Blüten sind halbgefüllt, mittelgroß, orangerot bis karminrot und blühen im Juni bis August
  • Sie verströmen einen intensiven Duft und locken Bienen, Hummeln und andere Insekten an
  • Verwendung als Schnittpflanze, als Solitär und auch für Hecken
🏡 Standort
Licht: Sonne
Boden: durchlässig bis humos
Wasser: feucht bis frisch
🌱 Wuchs
Pflanzenart: Gehölz
Wuchs: breitbuschig, überhängend, stark
Höhe: 1 - 1,5 m
Breite: 80 - 120 cm
frostverträglich: bis -23 °C (bis Klimazone 6)
Wurzelsystem: Tiefwurzler
🌼 Blüte
Blütenfarbe: rot
Blühzeit:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Blütenform: halbgefüllt
Blütenduft: ja

Thematisch passende Pflanzen:

🍃 Laub
Blattfarbe: dunkelgrün
Blattphase: sommergrün
Blattform: gefiedert
ℹ️ Sonstiges
Pflanzen je ㎡: 3
⤵️ Klassifizierung
Ordnung: Rosenartige
Familie: Rosengewächse
Gattung: Rosen
Diese Pflanze ist in Mitteleuropa nicht heimisch
Markus Wichert

Bedenke, die auf heimische Wildpflanzen angewiesenen Tierarten, wie die meisten Wildbienen- und Schmetterlingsarten sowie davon abhängige Vögel, sind von einem dramatischen Artenschwund betroffen. Mit heimischen Arten kannst du etwas zum Erhalt beitragen.

Markus Wichert Naturgärtner
Weiterlesen

Wert für Insekten und Vögel

Strauchrose 'Rosenresli' ist nicht heimisch. Wir haben leider keine genauen Daten zum Wert für Bienen, Schmetterlinge & Co. Häufig haben aber heimische Pflanzen einen höheren ökologischen Nutzen.

Blühende Sträucher

Stand:
04.10.2023