Zum Pflanzenprofil:

https://www.naturadb.de/pflanzen/juglans-ailantifolia/

Japanische Walnuss (Juglans ailantifolia)
Quelle: Cmapm, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons

Japanische WalnussSiebolds Walnuss

Juglans ailantifolia

Das Wichtigste auf einen Blick

nicht heimische Wildform (Neophyt) Gehölz winterhart essbar
  • Die Heimat der Japanischen Walnuss liegt in Japan und Sachalin
  • Ist ein großer, sommergrüner Baum mit bräunlich brauner Borke und im Alter bräunlich und weist flache Furchen auf
  • Die gefiederten Blätter sind fein gesägt, oberseits glänzend grün
  • Besitzt männliche und weibliche Blütenkätzchen und die weiblichen Kätzchen erscheinen im Juni an aufrechten Blütenständen
  • Kugelige bis eiförmige, dick und klebrig behaarte, große Früchte
  • Die wohlschmeckenden Nüsse sind leicht rippig, abgeflacht eiförmig bis leicht herzförmig, bespitzt und die Fruchtreife ist im Oktober
  • Das Holz wird ebenfalls für Möbel verwendet, ist aber sehr leicht und hat eine geringere Qualität als das der Echten Walnuss
  • Verwendung als Solitär
🏡 Standort
Licht: Sonne bis Halbschatten
Boden: durchlässig bis humos
Wasser: frisch
Nährstoffe: nährstoffreicher Boden
🌱 Wuchs
Pflanzenart: Gehölz
Wuchs: rund, halboffene Krone, mehrstämmig
Höhe: 12 - 18 m
Breite: 8 m
Zuwachs: 30 - 50 cm/Jahr
frostverträglich: bis -34 °C (bis Klimazone 4)
Wurzelsystem: Tiefwurzler
🌼 Blüte
Blütenfarbe: gelb
Blühzeit:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Blütenform: traubenförmig
🍊 Frucht
Fruchtreife:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Fruchgröße: klein, kugelig, klebrig behaart
🍃 Laub
Blattfarbe: grün
Blattform: wechselständig, gefiedert
ℹ️ Sonstiges
ist essbar Früchte
Verwendung: Snack, in Desserts, zum Backen usw.
⤵️ Klassifizierung
Ordnung: Buchenartige
Familie: Walnussgewächse
Gattung: Walnüsse

Was ist die Japanische Walnuss?

Die Japanische Walnuss ist ein Gehölz mit einer Wuchshöhe zwischen 12 und 18 Meter. Sie ist eine tief wurzelnde Pflanze und hat grünes Laub.

Japanische Walnuss blüht im Mai. Sie hat gelbe Blüten.

Die klein, kugelig, klebrig behaarten Früchte sind essbar. Im Oktober kann die Ernte beginnen.

Japanische Walnuss im Garten

Quelle: Khun Ta/shutterstock.com

Standort

Japanische Walnuss favorisiert einen sonnigen bis halbschattigen Standort mit durchlässigen bis humosen, nährstoffreichen Boden. Der Boden sollte frisch sein. Die Japanische Walnuss ist gut frosthart.

Wissenswertes

Das Herbstlaub der Japanische Walnuss ist eher schlecht kompostierbar

Das Herbstlaub von Juglans ailantifolia wird innerhalb von rund einem Jahr zu Laubkompost, den du zum Düngen deines Nutzgartens verwenden kannst. Nutze das Laub auch als Mulch, um den Boden vor Erosionen und Frost zu schützen.
Ob als Kompost oder als Mulch – so förderst du die Humusbildung.

Weiterlesen

Fotos (5)

Gesamte Pflanze Japanische Walnuss
Quelle: Cmapm, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Blüte Japanische Walnuss
Quelle: Plant Image Library from Boston, USA, CC BY-SA 2.0, via Wikimedia Commons
Blüte Japanische Walnuss
Quelle: Plant Image Library from Boston, USA, CC BY-SA 2.0, via Wikimedia Commons
Frucht Japanische Walnuss
Quelle: Plant Image Library from Boston, USA, CC BY-SA 2.0, via Wikimedia Commons
Frucht Japanische Walnuss
Quelle: Khun Ta/shutterstock.com

Wert für Insekten und Vögel

Japanische Walnuss ist nicht heimisch. Wir haben leider keine genauen Daten zum Wert für Bienen, Schmetterlinge & Co. Häufig haben aber heimische Pflanzen einen höheren ökologischen Nutzen.

Stand:
29.11.2023