Zum Tierprofil:

https://www.naturadb.de/tiere/sitta-europaea/

Kleiber
Quelle: Jörg Asmus, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons

Kleiber

Sitta europaea

Das Wichtigste auf einen Blick

Vogel ungefährdet
  • Der Kleiber zeigt sich mit einer Körperlänge von 13 bis 15 cm und klettert beeindruckend, ruckartig, kopfüber am Stamm hinauf und hinunter
  • Sollte kein Baum in ihrem Garten stehen, dann sehen sie auch keinen Kleiber
  • Er klebt die Bruthöhlen von Spechten und anderen Vögeln mit Lehm etwas zu, um sie genau auf seine Grösse anzupassen und nutzen zu können
  • Liebt alte Bäume mit rauer Rinde und braucht diese um seinem Nachwuchs eine Nisthöhle bieten zu können
  • Dazu gehören Eichen, Ahorne, Linden, Hainbuche, Eiben und hohe Obstbäume
  • Der grau-blaue Rücken und der gelb-orange Bauch sind markante Merkmale des Kleibers
  • Auch die weiße Kehle und Wangen mit breitem schwarzem Augenstreifen prägen sein Erscheinungsbild
  • Er ist halslos und besitzt einen kurzen Schwanz
  • Sein lauter und kräftiger Gesang ist weit zu hören
  • Der Kleiber frisst Käfer und andere Insekten, Spinnen, Larven und ab den Spätsommer, Bucheckern, Nüsse, Sonnenblumenkerne, Gurken-, Kürbis- und Melonenkerne
  • Legt auch Vorratskammern aus Baumsamen an und tarnt sein Lager mit Moos und Flechten
  • Von April bis Juni dauert die Brutzeit und er legt bis zu 5 bis 9 milchig weiße Eier mit rostroten Flecken in Bruthöhlen über 3 Meter Höhe
  • Die Brutdauer sind 14 bis 18 Tage und ca. 24 Tage die Nestzeit
  • Er überwintert bei und und freut sich auch im Winter über eine Futterstelle, Trink- und Badestelle mit reichlich Erdnüssen, Sonnenblumenkerne und Bucheckern
Allgemein
Familie: Sittidae
Bestandssituation (Rote Liste): häufig
Gefährdung (Rote Liste): ungefährdet

Fotos

Quelle: Jörg Asmus, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Quelle: Tehgnz1, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons