Zum Pflanzenprofil:

https://www.naturadb.de/pflanzen/lycopodium-clavatum/

Keulen-Bärlapp (Lycopodium clavatum)

Keulen-BärlappWolfsklaue

Lycopodium clavatum

Das Wichtigste auf einen Blick

heimische Wildform winterhart giftig
  • Keulen-Bärlapp wird auch Wolfsklaue genannt
  • Ist ein heimische, krautige Pflanze für den Halbschatten
  • Besitzt eine Kriechende Sprossachse und aufrecht stehenden Seitenästen
  • Die Blättchen sind nadelförmig, dicht und an der Laubblattspitze erscheint ein bis drei Millimeter langes Haar
  • Durch diese Haare sieht die Pflanze pelzig aus, was ihr den Namen Wolfsklaue gegeben hat
  • Die Ähren sind aus spezialisierten Blättchen aufgebaut, in deren Achseln die Sporenbehälter sitzen und die Sporen werden in gelben Wolken ausgestoßen
  • Verbreitung durch den Wind
  • Vegetative Vermehrung erfolgt über Ausläufer
  • Wächst auf kalkfreien kargen Boden, in Nadelwäldern, Heiden und Magerrasen, seltener in Laubwäldern
  • Meidet tiefen Schatten und große Feuchtigkeit
🏡 Standort
Licht: Halbschatten
Boden: durchlässig bis humos
Wasser: frisch
Nährstoffe: nährstoffarmer Boden
🌱 Wuchs
Wuchs: krautig, kriechend
Höhe: 10 - 30 cm
frostverträglich: bis -45,5 °C (bis Klimazone 2)
Wurzelausläufer: Ausläufer
🍃 Laub
Blattfarbe: grün
Blattform: nadelförmig
🐝 Ökologie
Käfer: 1
🌐 Regionale Verbreitung der Art

Bitte beachte, dass die angezeigte Verbreitung auf der Karte lediglich als grobe Orientierungshilfe dienen soll. Für eine detailliertere Darstellung und mehr Informationen zur Verbreitung besuche doch gern floraweb.de.

Verbreitung:
häufig
mittel
gering
Höhenlage: planar (<100m1 / <300m)2
bis
montan (500m-600m1 / 800m-1200m)2

1 Mittelgebirge / 2 Alpen⁠

ℹ️ Sonstiges
ist giftig: alle Pflanzenteile
Stütze: Pflanze benötigt eine Stütze oder kräftige Pflanzpartner
⤵️ Klassifizierung
Ordnung: Bärlappartige
Familie: Bärlappgewächse
Gattung: Bärlappe
Heimische Wildpflanzen sind die neuen Exoten
Markus Wichert

Heimische Wildpflanzen sind vielerorts selten geworden und damit die neuen Exoten in unseren Gärten. Sie sind, im Gegensatz zu Neuzüchtungen und Neuankömmlingen, eine wichtige Nahrungsquelle für Wildbienen und Schmetterlinge. In puncto Stand- und Klimafestigkeit sind sie anderen Arten deutlich überlegen. Auch kalte Winter überleben sie meist ohne Probleme. Gut für dich, gut für die Natur.
Also pflanzt heimische Arten, so wie diese!

Markus Wichert Naturgärtner
Weiterlesen

Wert für Insekten und Vögel

Keulen-Bärlapp ist in Mitteleuropa heimisch und dürfte deshalb einen Wert für Bienen, Schmetterlinge & Co. haben.

Stand:
04.01.2024