Zum Pflanzenprofil:

https://www.naturadb.de/pflanzen/linnaea-borealis/

Moosglöckchen (Linnaea borealis)

MoosglöckchenErdglöckchen

Linnaea borealis

Das Wichtigste auf einen Blick

heimische Wildform Halbstrauch winterhart
  • Das Moosglöckchen ist ein immergrüner, kriechender Halbstrauch
  • Wird nicht höher als 20 cm und wurzelt bis 50 cm tief
  • Bevorzugt den halbschattigen bis schattigen Standort
  • Über der Erde werden Stolonen gebildet, die der vegetativen Vermehrung dienen
  • Leicht behaarte, gegenständig angeordnete, rundliche, grüne Laubblätter und das Laub wird nach 12 bis 16 Monaten abgeworfen
  • An einem aufrechtem Stängel sitzen zwei nickende Blüten und die Blütenglöckchen sind blassrosa 
  • Der starke Duft erinnert an Vanille, Mandel oder Anis
  • Das Moosglöckchen findet man in den nördlichen Gebieten und den Hochgebirgen Eurasien und Nordamerika
  • Nährstoffarmer, humoser, saurer, frischer, durchlässiger Boden
  • Verwendung als Bodendecker unter Bäumen und in schattigen Beet
🏡 Standort
Licht: Halbschatten bis Schatten
Boden: durchlässig bis humos
Wasser: frisch
Nährstoffe: nährstoffarmer Boden
PH-Wert: sauer
🌱 Wuchs
Pflanzenart: Halbstrauch
Wuchs: kriechend
Höhe: 10 - 20 cm
Breite: 30 - 40 cm
frostverträglich: bis -34 °C (bis Klimazone 4)
🌼 Blüte
Blütenfarbe: rosa
Blütenform: kelchförmig
Blütenduft: ja

Thematisch passende Pflanzen:

🍃 Laub
Blattfarbe: grün
Blattphase: wintergrün
Blattform: rund bis rundlich
🌐 Regionale Verbreitung der Art

Bitte beachte, dass die angezeigte Verbreitung auf der Karte lediglich als grobe Orientierungshilfe dienen soll. Für eine detailliertere Darstellung und mehr Informationen zur Verbreitung besuche doch gern floraweb.de.

Verbreitung:
häufig
mittel
gering
Höhenlage: planar (<100m1 / <300m)2

1 Mittelgebirge / 2 Alpen⁠

ℹ️ Sonstiges
⤵️ Klassifizierung
Ordnung: Kardenartige
Familie: Geißblattgewächse
Gattung: Linnaea
Heimische Wildpflanzen sind die neuen Exoten
Markus Wichert

Heimische Wildpflanzen sind vielerorts selten geworden und damit die neuen Exoten in unseren Gärten. Sie sind, im Gegensatz zu Neuzüchtungen und Neuankömmlingen, eine wichtige Nahrungsquelle für Wildbienen und Schmetterlinge. In puncto Stand- und Klimafestigkeit sind sie anderen Arten deutlich überlegen. Auch kalte Winter überleben sie meist ohne Probleme. Gut für dich, gut für die Natur.
Also pflanzt heimische Arten, so wie diese!

Markus Wichert Naturgärtner
Weiterlesen

Wert für Insekten und Vögel

Moosglöckchen ist in Mitteleuropa heimisch und dürfte deshalb einen Wert für Bienen, Schmetterlinge & Co. haben.

Pflanzen mit luftigen Blütenständen

Stand:
03.01.2024