Alligatorkraut (Alternanthera philoxeroides)
Quelle: wimfirm/shutterstock.com

Alligatorkraut

Alternanthera philoxeroides

Alle 2 Fotos anzeigen

Das Wichtigste auf einen Blick

invasiver Neophyt Staude lange Blühzeit
  • stark ausbreitende Pflanze für Wasser- und Sumpflandschaften
  • sonnige und halbschattige Standorte
  • ausdauernder, krautiger, mattenartiger Wuchs
  • dunkelgrüne, kahle Blätter
  • weiße, kugelförmige Blüten im Juli bis Oktober und ragen aus dem Wasser heraus
🏡 Standort
Licht: Sonne bis Halbschatten
Wasser: Wasserpflanze
Nährstoffe: nährstoffreicher Boden
🌱 Wuchs
Pflanzenart: Staude
Wuchs: ausdauernd krautig, mattenartig
Höhe: 5 - 20 cm
🌼 Blüte
Blütenfarbe: weiß
Blühzeit:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Blütenform: kugelförmig
🍃 Laub
Blattfarbe dunkelgrün
Blattform kahl, gegenständig
⤵️ Klassifizierung
Ordnung: Nelkenartige
Familie: Fuchsschwanzgewächse
Gattung: Alternanthera
Alligatorkraut gefährdet die Artenvielfalt in Deutschland
Markus Wichert

Alligatorkraut ist eine potenziell invasive gebietsfremde Art. Es liegt die begründete Annahme vor, dass sie heimische Arten verdrängt und die Biodiversität gefährdet (siehe BfN-Skripten 352).

Pflanze im Zweifelsfall lieber einheimische Gewächse, über die sich auch die Tierwelt in deinem Garten freut.

Markus Wichert Naturgärtner

Fotos (2)

Gesamte Pflanze Alligatorkraut
Quelle: wimfirm/shutterstock.com
Blüte Alligatorkraut
Quelle: Ohjungman/shutterstock.com

Wert für Insekten und Vögel

Alligatorkraut ist nicht heimisch. Wir haben leider keine genauen Daten zum Wert für Bienen, Schmetterlinge & Co. Häufig haben aber heimische Pflanzen einen höheren ökologischen Nutzen.

Pflanzen für Uferzonen und Feuchtgräben

Stand:
17.01.2023