Zum Tierprofil:

https://www.naturadb.de/tiere/scotopteryx-bipunctaria/

Zweipunkt-Wellenstriemenspanner
Quelle: M. Allport/www.shutterstock.com

Zweipunkt-Wellenstriemenspanner

Scotopteryx bipunctaria

Das Wichtigste auf einen Blick

Schmetterling Vorwarnliste
  • Zweipunkt-Wellenstriemenspanner wird auch Doppelpunktierter Linienspanner genannt
  • Die Falter besitzen eine Flügelspannweite von 26 bis 32 mm
  • Sie haben weißlich-graue Vorderflügel und ein dunkelgraues bis bräunliches Mittelfeld
  • Der Name wurde durch die nahe beieinander liegenden, schwarzen Mittelpunkte gewählt
  • Ebenso befinden sich am Saum mehrere schwarze Punkte
  • Es sind einige dunkle Querlinien vorhanden und nahe der Flügelspitze zeigt sich ein dunkler Schatten
  • Graue Hinterflügel mit dunklen undeutlichen Querlinien
  • Bei den Männchen sind sie Fühler gekämmt und bei den Weibchen fadenförmig
  • Sie bewohnen warme Hänge, Trocken- und Halbtrockenrasenflächen und felsige Hügel
  • Die dämmerungs- und nachtaktiven Falter haben eine Generation im Juni bis August
  • Ab September leben die Raupen an den Nahrungspflanzen wie an Hufeisenklee, Gewöhnlicher Hornklee, Trauben-Gamander, Edel-Gamander, Berg-Gamander, Knoblauch-Gamander, Salbei-Gamander, Schmalblättrige Wicke und andere (siehe Raupenfutterpflanzen)
  • Die ockerfarbenen bis gräulichen Raupen haben helle Längslinien und graue Seitenstreifen
  • Gelblich ist die Bauchseite mit breiten, spärlich unterbrochenen Längslinien
  • Sie überwintern und verpuppen sich im Mai oder Juni des darauffolgenden Jahres am Boden
Allgemein
Familie: Spanner
Gefährdung (Rote Liste): Vorwarnliste

Fotos

Quelle: M. Allport/www.shutterstock.com
Quelle: Andrew M. Allport/shutterstock.com
Quelle: Paul A Carpenter/shutterstock.com

Raupenfutterpflanzen

Ähnliche Arten