Zum Tierprofil:

https://www.naturadb.de/tiere/columba-palumbus/

Ringeltaube
Quelle: Hobbyfotowiki, CC0, via Wikimedia Commons

Ringeltaube

Columba palumbus

Das Wichtigste auf einen Blick

Vogel ungefährdet
  • Die Ringeltauben werden im deutschsprachigen Raum auch Waldtauben genannt und sind ein Bewohner von Landschaften mit Baumbeständen
  • Männchen und Weibchen besitzen einen kleinen Kopf
  • Sie sind graublau und der Kopfbereich, sowie die Brust sind unregelmäßig zerstreut gräulich weinrot
  • Die Halsseiten und im Nacken zeigen sich von oben nach unten ein grünes metallisch glänzendes Band
  • Markant ist der weiße Fleck an den Halsseiten
  • Die Iris ist auffallend hellgelb
  • Beim Fliegen zeigt sich ein breites weißes Flügelband
  • Ein dumpfes, heiseres Gurren ist der Gesang der Ringeltauben
  • Den Winter verbringen sie am Mittelmeer, ansonsten leben sie in bewaldete Landschaften mit Bäumen und Sträuchern
  • Auch in Parks, Alleen und auf Friedhöfen kann man sie beobachten
  • Samen, Früchte und Gräser stehen bei ihnen auf den Speiseplan
  • Die Brutzeit ist von April bis September
  • Sie haben 2 bis 3 Jahresbruten
  • Die Ringeltauben bauen ihr Nest auf Bäumen aus dünnen Zweigen
  • Zwei weiße Eier werden gelegt und die Brutdauer beträgt 16 bis 17 Tage
Allgemein
Familie: Tauben
Bestandssituation (Rote Liste): häufig
Gefährdung (Rote Liste): ungefährdet

Fotos

Quelle: Hobbyfotowiki, CC0, via Wikimedia Commons
Quelle: Andreas Trepte, CC BY-SA 2.5, via Wikimedia Commons

Ähnliche Arten