Zum Tierprofil:

https://www.naturadb.de/tiere/colletes-cunicularius/

Frühlings-Seidenbiene
Quelle: HWall/shutterstock.com

Frühlings-Seidenbiene

Colletes cunicularius

Das Wichtigste auf einen Blick

Biene nicht spezialisiert 1 Generationen/Jahr ungefährdet
  • Frühlings-Seidenbiene ist so groß wie eine Honigbiene
  • Die Körperlänge beträgt 11 bis 14 mm
  • Schwarz gewölbter Thorax, pelzig rotbraun behaart und der Hinterleib hat keine Bindenzeichnung zwischen den Segmenten
  • An geeigneten Stellen kann man sie sehr zahlreich sehen und erscheinen von März bis April an Flussauen, Dünen, Stadtparks aber auch auf Sportplätzen
  • Die Weibchen nutzen verschieden Pflanzenfamilien, um Pollen zu finden, stehen aber am liebsten auf den Pollen von Weiden (Salix)
  • Auch die Männchen trinken an den Blüten Nektar und starten bei den Weibchen mehrere Paarungsversuche, welche von den Weibchen auch oft abgewehrt werden
  • Die Weibchen graben die Nistgänge meistens solitär, dicht nebeneinander auf ebenen bis schwach geneigten Gebieten wie sandigen Böden, an Wald- und Wegrändern, in Kiesgruben und Böschungen, sogar auf Rasenflächen
  • Der Hauptgang führt bis zu 30 cm in die Tiefe und ab da gehen kurze Seitengänge zu den Nistzellen ab
  • Alle Nistzellen werden mit einer seidenartigen Membran ausgekleidet
  • Nach der Eiablage ernähren sich die Larven von einem flüssigen Pollen-Nektar-Gemisch
  • Entwickeln sich noch vor dem Winter über das Puppenstadium zu erwachsenen Bienen
  • An sonnigen, warmen Tagen im März zeigen sich die frisch geschlüpften an den Nistplätzen und warten auf die schlüpfenden Weibchen
  • Dann findet die Paarung statt und mehre Männchen stürzen auf ein Weibchen
Allgemein
Familie: Seidenbienenartige
Gefährdung (Rote Liste): ungefährdet
Vorkommen: mäßig häufig
Höhenlagen: planar (<100m1 / <300m)2
bis
montan (500m-600m1 / 800m-1200m)2
Verbreitung: AT, CH, CZ, DE, HU, PL, SK, SL
Nistweise: Boden, Steilwände
Parasiten: Riesen-Blutbiene (Sphecodes albilabris)
Pollensammelverhalten: nicht spezialisiert
Lebensraum: Flussauen, Dünen, Parks, Sportplätze, Sandgruben, Kiesgruben, Hochwasserdämme
Biene
Farbe: braun
Größe Weibchen: 10-14 mm
Größe Männchen: 10-14 mm
Vorkommen:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Larve
Generationen je Jahr: 1

Fotos

Quelle: HWall/shutterstock.com
Quelle: HWall/shutterstock.com
Quelle: Wirestock Creators/shutterstock.com

Blütenbesuch

Ähnliche Arten