Zum Tierprofil:

https://www.naturadb.de/tiere/ascotis-selenaria/

Großer Augenspanner
Quelle: Florian Teodor/shutterstock.com

Großer Augenspanner

Ascotis selenaria

Das Wichtigste auf einen Blick

Schmetterling ungefährdet
  • Großer Augenspanner wird auch Schlehenhecken-Grauspanner genannt
  • Der Nachtfalter gehört zur Familie der Spanner
  • Er hat eine Flügelspannweite von 38 bis 48 mm
  • Die gelblich-weißen Vorderflügel sind dunkel bestäubt und tragen einen hellen, schwarz gerandeten Mittelfleck
  • Der Mittelschatten und die Mittellinie sind blass gezeichnet und setzen sich auf den Hinterflügeln fort
  • Auf den Vorderflügeln sind zwei bräunliche Querlinien zu sehen und die Äußere ist scharf gezähnt
  • Im Saumfeld befinden sich ein bis zwei schwärzliche Flecke
  • Der Falter trägt markante Mondflecke auf den Vorder- und Hinterflügeln
  • Er ist ein Bewohner der Felsen, von Heckengebieten, buschigen Waldrändern und auch sandigen Kiefernwäldern
  • Der Falter bildet in einigen Verbreitungsgebieten drei bis fünf und in Südeuropa zwei Generationen im Jahr, die von April bis Mai und von Juli bis August fliegen
  • Durch ungünstige Klimabedingungen kann es auch nur zu einer Generation kommen und diese fliegen dann von Ende Juni bis Anfang August
  • Die Raupen ernähren sich von verschiedenen Pflanzen wie Feld-Beifuß, Besenginster, Ackerrose, Lederblättrige Rose, Hunds-Rose, Heckenrose, Vogesen Rose, Essig-Rose und noch andere
  • Die grünen bis bräunlich marmorierten Raupen kann man dann von August bis September beobachten
  • Sie sind an den Blattachseln, an den Knospen oder im Haarflaum der Blätter zu finden
  • Die Überwinterung findet als Puppe statt
Allgemein
Familie: Spanner
Gefährdung (Rote Liste): ungefährdet

Fotos

Quelle: Florian Teodor/shutterstock.com
Quelle: chinahbzyg/shutterstock.com
Quelle: Florian Teodor/shutterstock.com

Raupenfutterpflanzen

Ähnliche Arten