Zum Tierprofil:

https://www.naturadb.de/tiere/andrena-lathyri/

Zaunwicken-Sandbiene

Zaunwicken-Sandbiene

Andrena lathyri

Das Wichtigste auf einen Blick

Biene spezialisiert 1 Generationen/Jahr ungefährdet
  • Zaunwicken-Sandbiene ist eine schwarz, beige gefärbte Biene
  • Auf dem schwarzen Thorax-Rücken zeigt sich eine hellbraune Behaarung
  • Die Weibchen haben eine goldfarbene bis orange Sammelbürste an den Hintertibien
  • Zweites bis viertes Tergit besitzt weiße Endbinden, die ersten beiden mittig unterbrochen mit goldfarbener bis oranger Endfranse
  • Weibchen sind 13 bis 14 mm groß und die Männchen10 bis 12 mm
  • Die Männchen ähneln den Weibchen, nur das 3. Fühlerglied ist länger als das vierte und fünfte zusammen
  • Tergite sind genarbt und punktiert, zweite bis fünfte Tergit mit Haarbinden und das zweite Tergit mittig unterbrochen
  • Sie leben auf trockenen Wiesen, an Dämme, an Waldrändern, Brachen, Gärten und Parks
  • Zaunwicken-Sandbienen fliegen im April bis Juni und besuchen die Blüten der Pflanzen wie Zwerg-Flockenblume, Kornblume, Wiesen-Flockenblume, Berg-Flockenblume, Schmalblatt-Wiesen-Flockenblume, Silber-Flockenblume, Hügel-Klee, Hasenklee, Faden-Klee, Mittlerer Klee, Wiesenklee und noch einige andere
  • Für ihren Nachwuchs bauen sie Hohlräume in den Sand- oder Lehmboden
  • Parasit ist die Wespenbiene Nomada villosa
Allgemein
Familie: Sandbienenartige
Gefährdung (Rote Liste): ungefährdet
Vorkommen: häufig
Höhenlagen: planar (<100m1 / <300m)2
bis
montan (500m-600m1 / 800m-1200m)2
Verbreitung: AT, CH, CZ, DE, HU, PL, SL
Nistweise: selbstgegrabene Erdnester
Pollensammelverhalten: spezialisiert
Lebensraum:
Biene
Farbe: schwarz, beige
Größe Weibchen: 13-14 mm
Größe Männchen: 10-12 mm
Vorkommen:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Larve
Generationen je Jahr: 1

Blütenbesuch

Ähnliche Arten