Zum Tierprofil:

https://www.naturadb.de/tiere/Zygaena-filipendulae/

Erdeichel-Widderchen
Quelle: Miroslav Hlavko/shutterstock.com

Erdeichel-Widderchen,Gemeines Widderchen, Gemeines Blutströpfchen

Zygaena filipendulae

Das Wichtigste auf einen Blick

Schmetterling
  • Erdeichel-Widderchen wird auch Blutströpfchen, Gewöhnliches Widderchen oder Sechsfleck-Widderchen genannt
  • Ist ein Schmetterling (Nachtfalter) aus der Familie der Widderchen
  • Die Körperlänge ist bis zu 20 mm und die Flügelspannweite 30 bis 38 mm
  • Markant sind die langen schwarzen Fühler und die sechs roten Flecken auf den Flügeln
  • Fliegen von Mai bis September an trockenen Ödstellen am Wegrand und auch auf feuchten Wiesen
  • Sitzen auf sonnigen Blüten und bevorzugen Nektar von violetten Blüten wie die der Skabiosen, Disteln, Flocken- und Witwenblumen, aber auch andere, vor allem Korb- und Schmetterlingsblütler
  • Das Weibchen legt seine Eiern im Sommer in kleine Haufen auf die Blätter von Gemeinem Hornklee, seltener auch auf Sumpf-Hornklee und Bunter Kronwicke
  • Nach dem Schlüpfen beginnen die kleinen asselähnlichen Raupen mit dem fressen und überwintert ruhend auf oder unter der Futterpflanze
  • Im Frühjahr geht das Fressen weiter und nach mehreren Häutungen haben sie ihre endgültige Größe erreicht
  • Verpuppen sich in einen spindelförmigen, gelblichen Kokon von pergamentartiger Beschaffenheit
  • Der Kokon liegt dicht an einem Stängel oder Grashalm an und wirkt wie ein dazugehöriges Pflanzenteil
  • Dann schlüpft das erwachsene Sechsfleckwidderchen
  • Sie sind leicht giftig, denn ihre Körperflüssigkeiten enthalten cyanogene Glycoside, aus denen Blausäure freigesetzt wird, denn Vögel meiden sie, haben sie erst ein Erdeichel-Widderchen gefressen
Allgemein
Familie: Spinnerartige
Bedeutender Bestäuber: besonders eifriger Blütenbesucher
Schmetterling
Spannweite: 30-38 mm
Vorkommen:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Raupe
Vorkommen:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Länge: 22 mm
Nahrungsspektrum: spezialisert (oligophag)

Fotos

Quelle: Miroslav Hlavko/shutterstock.com
Quelle: Maciej Olszewski/shutterstock.com
Quelle: ColleenSlater Photography/shutterstock.com

Blütenbesuch

Raupenfutterpflanzen

Ähnliche Arten