Ganzjähriger Sichtschutz mit den richtigen Heckenpflanzen

Du fühlst dich in deinem Garten ständig von den Nachbarn oder von vorbeilaufenden Personen beobachtet?

Wintergrüne Hecken stellen über das ganze Jahr hinweg einen idealen Sichtschutz dar (und schützen dich vor neugierigen Blicken) und lassen dich unbeschwerter auf deinem Grundstück tun und lassen was du möchtest.

 

Pro-Tipp:
Langsam wachsende Heckenpflanzen benötigen nur einen einmaligen Formschnitt im Jahr. Schnellwüchsige Alternativen geben einen schnellen Sichtschutz, sollten dafür aber zwei Mal im Jahr gekürzt werden.

Unsere Empfehlungen

Taxus baccata

Europäische Eibe

Pflegeleicht
giftig
wichtiges Vogelnährgehölz
heimisch
Hecke Europäische Eibe
Europäische Eibe: Hecke

Die Eibe als einheimischer Nadelbaum kann als anspruchslose, schattenverträglich und gemächlich wachsende Hecke verwendet werden. Sie kommt mit dem Stadtklima und seinen Rauchgasen zurecht. In den immer trockener werdenden Sommern verträgt die Eibe Trockenphasen. Ein jährlicher Formschnitt erfolgt im Sommer oder im frühen Herbst. Einen kräftigen Verjüngungsschnitt steckt die Eibe problemlos weg. Besonderheit: Harzt nicht!
Weitere Informationen
16 Sorten entdecken

Weitere Pflanzen

Hedera helix 'Arborescens'

Strauch-Efeu 'Arborescens'

Strauch
heimisch
immergrün
Schmetterlingspflanze
giftig
Gesamte Pflanze Strauch-Efeu 'Arborescens'
Quelle: Daniel VILLAFRUELA, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons

Sorte des heimischen Efeus, der strauchförmig und nicht zu hoch wächst (1,5 - 2m). Der Strauchefeu benötigt einen frischen, normal nährstoffreichen Boden und verträgt sonnige bis schattige Lagen. Er ist immergrün, bietet Nahrung für Vögel und Insekten. Vor allem in gemischten Hecken und in kleinen Gruppen kommt der Strauchefeu gut zu Geltung.
Weitere Informationen

Pinus sylvestris 'Watereri'

Strauch-Wald-Kiefer

für naturnahe Hecken
Gesamte Pflanze Strauch-Wald-Kiefer
Quelle: Irina Borsuchenko/shutterstock.com

Die Silberkiefer ist immergrün und lässt sich sehr gut in naturnahe Hecken integrieren. Weitere Informationen

Thuja occidentalis

Lebensbaum

verzeiht keine Schnittfehler
giftig
nicht heimisch
sortenreich
schnellwüchsig
benötigt viel Wasser
Hecke Lebensbaum
Lebensbaum: Hecke

Lebensbäume sind bei uns besonders beliebte Heckenpflanzen. Sie sind günstig in der Anschaffung, gut schnittverträglich, winterhart und pflegeleicht, jedoch auch anfällig gegenüber Schädlingen und Pilzerkrankungen. Längere Trockenperioden überstehen Lebensbaum-Hecken ohne zusätzliche Bewässerung nicht. Ein jährlicher Schnitt ist dringend erforderlich, sonst wird die Hecke von innen her braun! Schnittfehler können zur Verkahlung führen. Der Verschnitt verrottet schlecht.
Weitere Informationen
14 Sorten entdecken

Prunus laurocerasus

Lorbeerkirsche

Hochgiftig
nicht heimisch
schnellwüchsig
Hecke Lorbeerkirsche
Lorbeerkirsche: Hecke

Kirschlorbeer wächst schnell und bildet blickdichte Hecken, die häufig in Parks und Gärten angepflanzt werden. Sie wurde in der Vergangenheit als Giftpflanze des Jahres gewählt – für Kinder kann Kirschlorbeer gefährlich werden. Obwohl sie als gut winterhart gilt, sterben die Blätter bei starkem Frost ab. Ein regelmäßiger Schnitt ist aufgrund der Wuchsfreude empfohlen. Das Schnittgut verrottet langsam - größere Mengen sollte über die Biotonne entsorgt werden. Gegenüber die Pilzkrankheiten Mehltau und der Schrotschusskrankheit ist die Lorbeerkirsche anfällig. Achtung: Die von Vögeln verursachte Verbreitung führt zur Verdrängung heimischer Pflanzen.
Als Sorte bietet sich Großblättriger Kirschlorbeer 'Rotundifolia' an. Sie ist robust, schnellwüchsig und aufgrund der großen Blätter schnell blickdicht.
Weitere Informationen
18 Sorten entdecken