Zum Pflanzenprofil:

https://www.naturadb.de/pflanzen/vinca-herbacea/

Krautiges Immergrün (Vinca herbacea)
Wichtige Insekten-pflanze

Krautiges Immergrün

Vinca herbacea

Das Wichtigste auf einen Blick

heimische Wildform Halbstrauch winterhart Wichtige Bienenpflanze giftig
  • Krautiges Immergrün ist eine heimischer Halbstrauch für die Sonne und den Halbschatten
  • Bodendeckender, krautiger Wuchs und grüne lanzettliche, immergrüne Blätter und der Blattrand ist fein bewimpert
  • Alle Pflanzenteile sind giftig
  • Blaue, asymmetrische Blüten erscheinen im April und sie sind bienenfreundlich
  • Wächst auf steinige, nahrhafte, frische bis trockene, kalkhaltige Böden
  • Bildet eine Balgfrüchte aus mit dem braunem, zylindrischem Samen darin
  • Wird selten als Zierpflanze im Garten und im Beet genutzt
🏡 Standort
Licht: Sonne bis Halbschatten
Boden: durchlässig bis normal
Wasser: frisch bis trocken
Nährstoffe: normaler bis nährstoffreicher Boden
PH-Wert: basisch / kalk
🌱 Wuchs
Pflanzenart: Halbstrauch
Wuchs: krautig, verholzt
Höhe: 5 - 10 cm
schnittverträglich: ja
frostverträglich: bis -23 °C (bis Klimazone 6)
Wurzelsystem: Flachwurzler
🌼 Blüte
Blütenfarbe: blau
Blühzeit:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Blütenform: achselständig, asymmetrisch
🍃 Laub
Blattfarbe: grün
Blattphase: wintergrün
Blattform: lanzettlich
Schneckenunempfindlich: ja
🐝 Ökologie
Wildbienen: 6 (Nektar und/oder Pollen, davon 1 spezialisiert)
ℹ️ Sonstiges
ist giftig: alle Pflanzenteile
⤵️ Klassifizierung
Ordnung: Schmetterlingsblütenartige
Familie: Hülsenfrüchtler
Gattung: Wicken
Heimische Wildpflanzen sind die neuen Exoten
Markus Wichert

Heimische Wildpflanzen sind vielerorts selten geworden und damit die neuen Exoten in unseren Gärten. Sie sind, im Gegensatz zu Neuzüchtungen und Neuankömmlingen, eine wichtige Nahrungsquelle für Wildbienen und Schmetterlinge. In puncto Stand- und Klimafestigkeit sind sie anderen Arten deutlich überlegen. Auch kalte Winter überleben sie meist ohne Probleme. Gut für dich, gut für die Natur.
Also pflanzt heimische Arten, so wie diese!

Markus Wichert Naturgärtner

Was ist das Krautige Immergrün?

Das Krautige Immergrün ist ein Halbstrauch mit einer Wuchshöhe zwischen 5 und 10 Zentimeter. Es wurzelt flach und hat grünes Laub.

Krautige Immergrün blüht im April. Es blüht blau.

Das Krautige Immergrün ist eine Giftpflanze. Alle Pflanzenteile sind giftig.

Krautiges Immergrün im Garten

Standort

Ideal ist ein sonniger bis halbschattiger Standort mit durchlässigen bis normalen, normalen bis nährstoffreichen Boden. Dieser sollte frisch bis trocken sein. Es ist bis bis -23 °C (bis Klimazone 6) frosthart.

Vermehrung

Krautige Immergrün kannst du am einfachsten über Stecklinge vermehren.

Durch eine vegetative Vermehrung, d.h. durch Stecklinge, bleiben die Eigenschaften von Krautige Immergrün (u.a. Laub- und Blütenfarbe) erhalten.

Weiterlesen

Wert für Insekten und Vögel

Krautiges Immergrün ist in Mitteleuropa heimisch und Nahrungsquelle/Lebensraum für Bienen

spezialisierte Wildbienen:
0
Auf Pollen spezialisiert
Wildbienen insgesamt:
0
Nektar und/oder Pollen

Wildbienenarten

Stand:
19.06.2023