Zum Pflanzenprofil:

https://www.naturadb.de/pflanzen/tanacetum-corymbosum/

Straußblütige Wucherblume (Tanacetum corymbosum)
Quelle: Ksenia Lada/shutterstock.com
Super Insekten-pflanze

Straußblütige WucherblumeStraußblütige Margerite

Tanacetum corymbosum

Das Wichtigste auf einen Blick

heimische Wildform Staude bedingt winterhart Super Insektenpflanze essbar lange Blühzeit
  • Heimischer Korbblütler mit margeriten- oder gänseblümchenartigen Blüten
  • Blüten angenehm duftend, Pflanze insgesamt aromatisch
  • Bis zu eineinhalb Meter hohe verzweigte Stängel
  • Blätter aus tief geschnittenen, spärlich behaarten Fiederblättchen
  • Für schattige Wiesen und Heckensäume
  • Braucht einen frischen bis trockenen, kalkigen und normalen bis nährstoffreichen Boden
  • Kommt in Gruppen am besten zur Geltung
  • Insektenfreundlich
  • Pollenlieferant für 72 Wildbienen
  • Pflegeleicht, robust und winterhart bis -17 °C
🏡 Standort
Licht: Sonne bis Halbschatten
Boden: durchlässig bis humos
Wasser: frisch bis trocken
Nährstoffe: normaler bis nährstoffreicher Boden
PH-Wert: basisch / kalk

Thematisch passende Pflanzen:

🌱 Wuchs
Pflanzenart: Staude
Wuchs: aufrecht
Höhe: 50 - 100 cm
Breite: 40 - 50 cm
schnittverträglich: ja
frostverträglich: bis -17 °C (bis Klimazone 7)
Wurzelsystem: Flachwurzler
🌼 Blüte
Blütenfarbe: weiß
Blühzeit:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Blütenform: strahlenförmig, radiärsymmetrisch
Blütenduft: ja

Thematisch passende Pflanzen:

🍃 Laub
Blattfarbe: dunkelgrün
Blattphase: sommergrün
Blattform: zungen- bis spatelförmig
Blatt aromatisch: ja
🐝 Ökologie
Wildbienen: 72 (Nektar und/oder Pollen, davon 12 spezialisiert)
Schmetterlinge: 1
Raupen: 3 (davon 1 spezialisiert)
Schwebfliegen: 15
Käfer: 4
Nektarwert: 2/4 - mäßig
Pollenwert: 2/4 - mäßig

Thematisch passende Pflanzen:

🌐 Einheimische Verbreitung

Bitte beachte, dass die angezeigte Verbreitung auf der Karte lediglich als grobe Orientierungshilfe dienen soll. Für eine detailliertere Darstellung und mehr Informationen zur Verbreitung besuche doch gern floraweb.de.

Verbreitung:
häufig
mittel
gering
Höhenlage: planar (<100m1 / <300m)2
bis
montan (500m-600m1 / 800m-1200m)2

1 Mittelgebirge / 2 Alpen⁠

ℹ️ Sonstiges
ist essbar Blüten
Verwendung: Deko
Pflanzen je ㎡: 6
⤵️ Klassifizierung
Ordnung: Asternartige
Familie: Korbblütler
Gattung: Wucherblumen

Anzeige*

Tanacetum corymbosum - WildLand - heimische Wildpflanzen in Öko-Qualität
WildLand - heimische Wildpflanzen in Öko-Qualität
Tanacetum corymbosum
ab 3,60 €
zzgl. Versandkosten
Jetzt kaufen*
Heimische Wildpflanzen sind die neuen Exoten
Markus Wichert

Heimische Wildpflanzen sind vielerorts selten geworden und damit die neuen Exoten in unseren Gärten. Sie sind, im Gegensatz zu Neuzüchtungen und Neuankömmlingen, eine wichtige Nahrungsquelle für Wildbienen und Schmetterlinge. In puncto Stand- und Klimafestigkeit sind sie anderen Arten deutlich überlegen. Auch kalte Winter überleben sie meist ohne Probleme. Gut für dich, gut für die Natur.
Also pflanzt heimische Arten, so wie diese!

Markus Wichert Naturgärtner

Was ist Straußblütige Wucherblume?

Die Straußblütige Wucherblume aus der Familie der Korbblütler (Asteraceae) erinnert an die der nahe verwandten Margeriten; die ausdauernden krautigen Pflanzen sind in Europa, Westasien und Nordafrika weit verbreitet, wo sie auf sonnig-warmen und trockenen Felshängen, im Unterholz von lichten Gebüschen und Wäldern mit kalkhaltigen Böden vorkommen. In Deutschland fehlen sie nur im äußersten Nordwesten und sind in den Alpen selten.

Mit einer Wuchshöhe von bis zu eineinhalb Meter ragen die aufrechten, im oberen Teil nur spärlich beblätterten Stängel weit empor; im Boden verbirgt sich ein kurzes Rhizom. Die unteren, 10-15 Zentimeter langen Blätter werden aus gesägten bis fiederspaltigen, tief eingeschnittenen Fiederblättchen gebildet, die Stängelblätter sind wesentlich kleiner und einfacher gestaltet und zuoberst direkt am Stängel sitzend. Alle oberirdischen Teile mit Ausnahme der Blüten sind spärlich behaart und haben beim Zerreiben einen charakteristischen aromatischen Duft.

Die 1,5-3 Zentimeter großen, angenehm duftenden Blüten zeigen sich im Spätsommer; es handelt sich um die typischen Korbblüten dieser Familie, die hier zu 3-10, selten bis zu 20 Exemplaren in lockeren Gruppen an den Enden der verzweigten Stängel erscheinen. Außen weisen die Körbchen eine mehrreihige Hülle aus hautrandigen grünen oder hellbraunen Hüllblättern auf, weiter innerhalb stehen zuäußerst 1-2 Zentimeter lange strahlend weiße Zungenblüten, im Inneren gelbe Röhrenblüten. Als Früchte werden drei Millimeter lange fünfkantige Achänen mit einem nur 0,3 Millimeter hohen krönchenartigen Pappus gebildet.

Straußblütige Wucherblume im Garten

Quelle: Roland.aprent, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons

Standort

Am liebsten steht die Straußblütige Wucherblume in einer normalen bis fruchtbaren, möglichst kalkhaltigen und durchlässig-humosen Erde mit Sonne oder Halbschatten. Der Boden sollte frisch bis trocken ausfallen, nur staunass darf er nicht werden; ansonsten kann er im Sommer problemlos längere Zeit ohne Regen und Gießen auskommen. Im Winter vertragen die Pflanzen bis zu -17 °C.

Schnitt

Die Straußblütige Wucherblume solltest Du erst im Frühling zurückschneiden, indem Du die vertrockneten Anteile rechtzeitig vor dem neuen Austrieb eine Handbreit über dem Boden abschneidest. Bis dahin werden sie von zahlreichen Kleintieren im Winter als Nahrung und Unterschlupf genutzt. Den unzerkleinerten Rückschnitt kannst Du im Garten als Mulchmaterial oder für den Kompost weiter einsetzen.

Vermehrung

Du kannst die Straußblütige Wucherblume leicht mit Samen vermehren, die sich im Herbst ernten lassen. Die Lichtkeimer darfst Du nur leicht auf das Substrat andrücken; zudem sorgen die Pflanzen auch fleißig für eine Selbstaussaat.

Verwendung

Was in der freien Natur in lichten Wäldern und Gebüschen vorkommt wächst im Garten am besten auf halbschattigen Wiesen und Rand von Hecken. In Gruppen gepflanzt kommen die Blüten am besten zur Geltung. Zudem ist die Straußblütige Wucherblume eine ausgesprochen dankbare Schnittblume, die in der Vase ungewöhnlich lange durchhält.

Schädlinge

Die Straußblütige Wucherblume ist ausgesprochen robust und widerstandsfähig; sie gilt als wenig anfällig für Krankheiten oder Schädlinge. Am ehesten zu schaffen macht ihr ein zu feuchter Boden, denn Staunässe mag sie überhaupt nicht, ebenso wie überreichliche, zu gut gemeinte Düngergaben.

Ökologie

  • Nektar und Pollen sind an den kleinen Röhrenblüten leicht erreichbar; dementsprechend wird die Straußblütige Wucherblume von einer Vielzahl von Insekten besucht und bestäubt.
  • Auch Wildbienen können sich für die margeritenähnlichen Blüten begeistern; insgesamt 72 Arten, von denen ein Dutzend als spezialisiert gilt, finden sich hier ein, um den Pollen für ihren Nachwuchs zu ernten.
  • Für die Verbreitung der mit einem kleinen Pappus versehenen Samen sorgt der Wind.

Wissenswertes

  • Die Blüten der Straußblütigen Wucherblume halten ungewöhnlich lange; daher auch der Gattungsname Tanacetum, vom griechischen athanasia, unsterblich.
  • Der Artname corymbosum bezieht sich auf doldenartigen Blütenstände.
  • Diesem Glauben zufolge dachte man in der Antike, dass ein Aufguss aus den Blättern ewiges Leben verleiht.
Was sind mehrjährige Stauden?
Markus Wichert

Mehrjährige Stauden bleiben über viele Jahre erhalten. Den Winter überdauern sie eingezogen in Wurzeln, Zwiebeln oder anderen unterirdischen Speicherorganen und treiben im nächsten Frühjahr wieder aus.

Markus Wichert Naturgärtner
Weiterlesen

Anzeige*

Tanacetum corymbosum - WildLand - heimische Wildpflanzen in Öko-Qualität
WildLand - heimische Wildpflanzen in Öko-Qualität
Tanacetum corymbosum Topfpflanze
ab 3,60 €
zzgl. Versandkosten
Jetzt kaufen*

Fotos (5)

Blüte Straußblütige Wucherblume
Quelle: Ksenia Lada/shutterstock.com
Blüte Straußblütige Wucherblume
Quelle: C T Johansson, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Blatt Straußblütige Wucherblume
Quelle: Fornax, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Gesamte Pflanze Straußblütige Wucherblume
Quelle: Krzysztof Ziarnek, Kenraiz, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Gesamte Pflanze Straußblütige Wucherblume
Quelle: Roland.aprent, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons

Häufige Fragen

Wo kann man Straußblütige Wucherblume kaufen?

Am naheliegendsten ist der Kauf in einer Gärtnerei oder einer Baumschule deiner Region.
Unter "Straußblütige Wucherblume kaufen" findest du sofort erhältliche Angebote unterschiedlicher Internet-Anbieter.

Wert für Insekten und Vögel

Straußblütige Wucherblume ist in Mitteleuropa heimisch und Nahrungsquelle/Lebensraum für Bienen, Schmetterlinge und Schmetterlingsraupen

spezialisierte Wildbienen:
0
Auf Pollen spezialisiert
Wildbienen insgesamt:
0
Nektar und/oder Pollen
Schmetterlinge:
0
Raupen spezialisiert:
0
Raupenarten:
0
Schwebfliegenarten:
0
Käfer:
0

Wildbienenarten

Schmetterlingsarten

Schwebfliegen

Käfer

Straußblütige Wucherblume kaufen

WildLand - heimische Wildpflanzen in Öko-Qualität
Tanacetum corymbosum
Topfpflanze
3,60 €
zzgl. Versandkosten
Jetzt kaufen*
Naturgarten-Samen aus Leipzig
Tanacetum corymbosum
Saatgut
3,20 €
zzgl. Versandkosten
Jetzt kaufen*
AllgäuStauden Bioland Gärtnerei
Tanacetum corymbosum
Topfpflanze
4,20 €
zzgl. Versandkosten
Jetzt kaufen*
Baumschule Horstmann
Strauß-Margerite
Topfpflanze
7,10 €
zzgl. Versandkosten
Jetzt kaufen*

Gute Kombinationspartner im Garten

Alle passenden Pflanzen anzeigen

Ähnliche Pflanzen

Themen

Am Inhalt mitgewirkt haben:
Dr. rer. medic. Harald Stephan
Dr. rer. medic. Harald Stephan Diplom-Biologe
Markus Wichert
Markus Wichert Naturgärtner
Thomas Puhlmann
Thomas Puhlmann Balkongärtner
Sebastian Hadj Ahmed
Sebastian Hadj Ahmed Balkongärtner
Stand:
08.03.2024