Zum Pflanzenprofil:

https://www.naturadb.de/pflanzen/silphium-terebinthinaceum/

Harzige Becherpflanze (Silphium terebinthinaceum)
Quelle: LanaG/ shutterstock.com

Harzige BecherpflanzePrärie-Kaugummikraut

Silphium terebinthinaceum

Das Wichtigste auf einen Blick

nicht heimische Wildform (Neophyt) Staude winterhart lange Blühzeit
  • Die Harzige Becherpflanze wird auch Prärie-Kaugummikraut genannt
  • Beheimatet ist sie in Mittel- und Ost-Nordamerika
  • Die winterharte Staude liebt einen sonnigen Standort und normalen, durchlässigen, feuchten, sandigen bis lehmigen, kalkhaltigen Boden
  • Große, grüne herzförmige Blätter und gelbe, körbchenförmige Blüten in Dolden angeordnet blühen im Juli bis September
  • Bienenfreundliche Pflanze
  • Bei Verletzung der Pflanze fließt Harz aus der Wunde und er riecht süßlich
  • Die amerikanischen Ureinwohner nutzen die Wurzeln für die Zubereitung von Tee für medizinische Anwendungen
🏡 Standort
Licht: Sonne
Boden: durchlässig bis normal
Wasser: feucht
Nährstoffe: normaler Boden
PH-Wert: basisch / kalk

Thematisch passende Pflanzen:

🌱 Wuchs
Pflanzenart: Staude
Wuchs: aufrecht, ausladend bis breitausladend
Höhe: 1,5 - 3 m
Breite: 50 - 100 cm
frostverträglich: bis -34 °C (bis Klimazone 4)
Wurzelsystem: Pfahlwurzler
🌼 Blüte
Blütenfarbe: gelb
Blühzeit:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Blütenform: körbchenförmig

Thematisch passende Pflanzen:

🍃 Laub
Blattfarbe: grün
Blattform: herzförmig
Blatt aromatisch: ja

Thematisch passende Pflanzen:

🐝 Ökologie
Wildbienen: 46 (Nektar und/oder Pollen, davon keine spezialisiert)
ℹ️ Sonstiges
Pflanzen je ㎡: 3
Jahreszeitlich Aspekte: Herbstfärbung
⤵️ Klassifizierung
Ordnung: Asternartige
Familie: Korbblütler
Gattung: Silphium
Diese Pflanze ist in Mitteleuropa nicht heimisch
Markus Wichert

Bedenke, die auf heimische Wildpflanzen angewiesenen Tierarten, wie die meisten Wildbienen- und Schmetterlingsarten sowie davon abhängige Vögel, sind von einem dramatischen Artenschwund betroffen. Mit heimischen Arten kannst du etwas zum Erhalt beitragen.

Markus Wichert Naturgärtner

Was ist die Harzige Becherpflanze?

Die Harzige Becherpflanze ist eine ausdauernde krautige Pflanze. Sie erreicht Wuchshöhen von ca. 3,00 Meter. Die Harzige Becherpflanze ist ein Pfahlwurzler. Das Laub von Silphium terebinthinaceum ist grün.

Sie blüht von Juli bis September. Sie blüht gelb.

Harzige Becherpflanze im Garten

Standort

Die Harzige Becherpflanze favorisiert einen sonnigen Standort mit durchlässigen bis normalen, normalen Boden. Dieser sollte feucht sein. Die Harzige Becherpflanze ist gut frosthart.

Pflegemaßnahmen

Schnitt

Schnitt Harzige Becherpflanze
Harzige Becherpflanze schneiden - Schnittpunkte sind gelb markiert, zu entferndende Pflanzenteile grau

Stauden werden erst im Frühjahr (!) zurückgeschnitten. Abgestorbene Pflanzenteile schützen die Pflanze, werden von Insekten zum Überwintern genutzt und sehen häufig auch im Winter noch attraktiv aus.

Schneide ab Ende März alles Abgestorbene von Harzige Becherpflanze ca. handhoch über den Boden ab. Den unzerkleinerten Rückschnitt kannst du als Mulchmaterial für deinen Hecken und den Küchengarten verwenden.

Weiterlesen

Wert für Insekten und Vögel

Harzige Becherpflanze ist nicht heimisch, aber dennoch Nahrungsquelle/Lebensraum für Bienen

Wildbienen insgesamt:
0
Nektar und/oder Pollen

Wildbienenarten

Ähnliche Pflanzen

Themen

Stand:
25.07.2023