Zum Pflanzenprofil:

https://www.naturadb.de/pflanzen/sedum-sexangulare/

Milder Mauerpfeffer (Sedum sexangulare)
Quelle: Helen Pitt/shutterstock.com

Milder Mauerpfeffer

Sedum sexangulare

Das Wichtigste auf einen Blick

heimische Wildform Staude winterhart Gute Bienenweide essbar lange Blühzeit
  • Heimische Sukkulente mit nur 10 Zentimetern Höhe
  • Winterhart, robust und pflegeleicht
  • Bildet flache polsterförmige Horste
  • Kleine spitze Blätter
  • Gelbe Blüten in Wickeln an den Enden der Triebe
  • Braucht einen nährstoffarmen durchlässigen Boden
  • Extrem trockenheitsverträglich
  • Für Steingarten, Schalen und Dachbegrünung
  • Bienenfreundlich
  • Essbar, mit leicht pfeffrigem Geschmack
🏡 Standort
Licht: Sonne
Boden: durchlässig
Wasser: trocken
Nährstoffe: nährstoffarmer Boden
Kübel/Balkon geeignet: ja
Dachbegrünung geeignet: ja

Thematisch passende Pflanzen:

🌱 Wuchs
Pflanzenart: Staude
Wuchs: horstig, polsterartig, flach
Höhe: 5 - 10 cm
Breite: 15 - 20 cm
frostverträglich: bis -23 °C (bis Klimazone 6)
Wurzelsystem: Flachwurzler
Dachbegrünung: geeignet für Dachbegrünung

Thematisch passende Pflanzen:

🌼 Blüte
Blütenfarbe: gelb
Blühzeit:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Blütenform: sternförmig, kronblättrig

Thematisch passende Pflanzen:

🍃 Laub
Blattfarbe: grün
Blattphase: wintergrün
Blattform: lineal, abgerundet
Schneckenunempfindlich: ja
🐝 Ökologie
Bestandssituation (Rote Liste): häufig
Gefährdung (Rote Liste): ungefährdet
Wildbienen: 12 (Nektar und/oder Pollen, davon keine spezialisiert)
Schmetterlinge: 1
Raupen: 4 (davon keine spezialisiert)
Schwebfliegen: 1
Nektarwert: 3/4 - viel
Pollenwert: 2/4 - mäßig

Thematisch passende Pflanzen:

🌐 Einheimische Verbreitung

Bitte beachte, dass die angezeigte Verbreitung auf der Karte lediglich als grobe Orientierungshilfe dienen soll. Für eine detailliertere Darstellung und mehr Informationen zur Verbreitung besuche doch gern floraweb.de.

Verbreitung:
häufig
mittel
gering
Höhenlage: planar (<100m1 / <300m)2
bis
montan (500m-600m1 / 800m-1200m)2

1 Mittelgebirge / 2 Alpen⁠

ℹ️ Sonstiges
ist essbar Blätter
Verwendung: Salat
Aussaat:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Keimer: Lichtkeimer, Dunkelkeimer, Warmkeimer, Kaltkeimer
Pflanzen je ㎡: 7
Trittfest: etwas trittfest
⤵️ Klassifizierung
Ordnung: Steinbrechartige
Familie: Dickblattgewächse
Gattung: Fetthennen

Anzeige*

Sedum sexangulare - Pflanzenkulturen Tolksdorf & Beckers
Bioland Siegel Pflanzenkulturen Tolksdorf & Beckers
Sedum sexangulare
ab 0,55 €
zzgl. Versandkosten
Jetzt kaufen*
Heimische Wildpflanzen sind die neuen Exoten
Markus Wichert

Heimische Wildpflanzen sind vielerorts selten geworden und damit die neuen Exoten in unseren Gärten. Sie sind, im Gegensatz zu Neuzüchtungen und Neuankömmlingen, eine wichtige Nahrungsquelle für Wildbienen und Schmetterlinge. In puncto Stand- und Klimafestigkeit sind sie anderen Arten deutlich überlegen. Auch kalte Winter überleben sie meist ohne Probleme. Gut für dich, gut für die Natur.
Also pflanzt heimische Arten, so wie diese!

Markus Wichert Naturgärtner

Was ist Milder Mauerpfeffer?

Milder Mauerpfeffer ist eine Sukkulente aus der Familie der Dickblattgewächse (Crassulaceae), die in den warmgemäßigten und gemäßigten Zonen Europas beheimatet ist. Man findet ihn an trockenen und sonnigen nährstoffarmen Standorten wie Felsfluren, Mauern, Trockenrasen, Kiefernwäldern und Bahnanlagen; in den Alpen wächst er bis in einer Höhe von rund 2000 Metern, oft in Gesellschaft mit Fetthenne und Thymian.

Der Milde Mauerpfeffer bildet mit reichlich gebildeten Ausläufern niedrige Polster, aus denen nur die Blütenstände herausragen. Seine frischgrünen dicken Blätter sind walzenförmig und nur einen knappen Zentimeter lang. An den Enden der Triebe erscheinen die kurz gestielten leuchtend gelben Blüten in verzweigten Wickeln; sie sind sternförmig, zwittrig und fünf- bis sechszählig und haben einen Durchmesser von 8-10 Millimetern. Aus ihnen entwickeln sich kleine Balgfrüchte mit wenigen Samen.

Milder Mauerpfeffer im Garten

Quelle: Christian Fischer, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons

Standort

Im Garten möchte der Milde Mauerpfeffer ebenso wie an seinen natürlichen Standorten einen durchlässigen, gerne sandigen oder felsigen Lehmboden, der auf keinen zu viele Nährstoffe (vor allem nur wenig Nitrat) enthalten darf und eher trocken ausfallen sollte. Wochen- oder gar monatelange Trockenheit macht dem widerstandsfähigen Kraut nichts aus, aber Staunässe erweist sich sehr schnell als absolut tödlich. Im Winter verträgt er bis zu -23 °C. An Wegen gilt er als einigermaßen trittfest, sofern man das mit dem Begehen nicht übertreibt.

Schnitt

Zu schneiden brauchst Du den niedrigen Milden Mauerpfeffer eigentlich nicht, es sei denn aus rein ästhetischen Gründen, etwa weil er mehr Platz in Anspruch zu nehmen droht als Du für ihn vorgesehen hattest.

Vermehrung

Eine sexuelle Vermehrung mit Samen ist möglich, dauert aber wesentlich länger als die vegetative. Du brauchst nur Stücke der Triebe abzuschneiden und die Stecklinge leicht in eine lockere Erde einzudrücken, dann schlagen sie in Windeseile Wurzeln. Falls Du Dich trotzdem an der Aussaat versuchen möchtest: Die Kapseln reifen im Herbst und enthalten reichlich Samen.

Verwendung

Mit seiner Vorliebe für trockene nährstoffarme Böden mit reichlich Sonne ist der Milde Mauerpfeffer wie geschaffen für den Steingarten oder trockene Mauern. Ebenso gut macht er sich in Schalen und Kästen auf Balkon oder Terrasse, und auch zur Dachbegrünung ist er bestens geeignet. Im Winter sollte er lieber etwas geschützt stehen, damit keine stauende und gefrierende Nässe zum Problem wird.

Schädlinge

und Krankheiten spielen bei der äußerst widerstandsfähigen und robusten Sukkulente keine große Rolle.

Im Garten machen dem Milden Mauerpfeffer eher zu viel Dünger und zu viel Wasser zu schaffen.

Ökologie

Quelle: Wilhelm Zimmerling PAR, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
  • Die gelben Blüten bilden ungeachtet ihrer geringen Größe ganz ordentliche Mengen an Pollen und Nektar. Bienen und andere Insekten suchen hier Nahrung.
  • Am Pollen als Material für Nahrungspakete für den Nachwuchs zeigen sich elf Wildbienen interessiert. Stark gefährdet ist davon unsere kleinste heimische Wildbiene, die Dünen-Steppenbiene Nomioides minutissimus; andere sind noch nicht ganz so nah am Rand der Ausrottung wie die Schwarzrote Schmalbiene Lasioglossum interruptum und die Dünen-Blattschneiderbiene Megachile leachella. Am ehesten wirst Du hier die häufigeren Besucher wie die Mauer-Maskenbiene Hyaeus hyalinatus oder die Glänzende Düstersandbiene Andrena nitida zu Gesicht bekommen.
  • Weltweit wurde der Milde Mauerpfeffer vielerorts eingeschleppt, so in den USA und Tasmanien, aber auch innerhalb Europas auf den Britischen Inseln und Skandinavien, wo der Neophyt ursprünglich nicht heimisch war.

Wissenswertes

  • Mauerpfeffer heißt hinten nicht umsonst etwas mit Pfeffer: Das Kraut hat einen angenehm pfeffrigen Geschmack, den man in Salaten und Smoothies einsetzen kann.
  • Mild heißt er, weil er anders als der Scharfe Mauerpfeffer nicht scharf schmeckt.
Was sind mehrjährige Stauden?
Markus Wichert

Mehrjährige Stauden bleiben über viele Jahre erhalten. Den Winter überdauern sie eingezogen in Wurzeln, Zwiebeln oder anderen unterirdischen Speicherorganen und treiben im nächsten Frühjahr wieder aus.

Markus Wichert Naturgärtner
Weiterlesen

Anzeige*

Sedum sexangulare - Pflanzenkulturen Tolksdorf & Beckers
Bioland Siegel Pflanzenkulturen Tolksdorf & Beckers
Sedum sexangulare Topfpflanze
ab 0,55 €
zzgl. Versandkosten
Jetzt kaufen*

Fotos (5)

Gesamte Pflanze Milder Mauerpfeffer
Quelle: Helen Pitt/shutterstock.com
Blüte Milder Mauerpfeffer
Quelle: AnRo0002, CC0, via Wikimedia Commons
Gesamte Pflanze Milder Mauerpfeffer
Quelle: Krzysztof Ziarnek, Kenraiz, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Gesamte Pflanze Milder Mauerpfeffer
Quelle: Christian Fischer, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Blüte Milder Mauerpfeffer
Quelle: Wilhelm Zimmerling PAR, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons

Sortentabelle

Sedum sexangulare
Quelle:Helen Pitt/shutterstock.com
Sedum sexangulareMilder Mauerpfeffer
  • heimisch
Sedum sexangulare 'Weiße Tatra'
Sedum sexangulare 'Weiße Tatra'Milder Mauerpfeffer 'Weiße Tatra'
  • heimisch
PflanzeWuchsStandortBlüteKaufen
Milder MauerpfefferSedum sexangularewinterhart und bienenfreundlich

horstig, polsterartig, flach
5 - 10 cm
15 - 20 cm


Kübel geeignet

j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
ab 0,55 €
Milder Mauerpfeffer 'Weiße Tatra'Sedum sexangulare 'Weiße Tatra'winterhart und bienenfreundlich

horstig, polsterartig, flach
5 - 10 cm
10 - 20 cm


Kübel geeignet

j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d

Häufige Fragen

Wo kann man Milder Mauerpfeffer kaufen?

Am naheliegendsten ist der Kauf in einer Gärtnerei oder einer Baumschule deiner Region.
Unter "Milder Mauerpfeffer kaufen" findest du sofort erhältliche Angebote unterschiedlicher Internet-Anbieter.

Ist Milder Mauerpfeffer winterhart?

Ja, die Mauerpfeffer-Art ist winterhart und kann Temperaturen bis zu -23°C standhalten. Es ist eine robuste Pflanze, die auch in kalten Klimazonen gedeiht.

Wie oft sollte ich Milden Mauerpfeffer gießen?

Sedum sexangulare ist eine Sukkulente und benötigt daher nur gelegentliches Gießen. In der Regel reicht es aus, die Pflanze einmal pro Woche zu gießen, besonders während heißer Sommermonate. Achte darauf, dass das Substrat zwischen den Wassergaben gut abtrocknet, um Staunässe zu vermeiden.

Kann ich Sedum sexangulare im Schatten anpflanzen?

Milder Mauerpfeffer bevorzugt volle Sonne, gedeiht aber auch in leichtem Schatten. Wenn die Pflanze im Schatten steht, kann ihr Wachstum jedoch etwas gestört sein und sie produziert möglicherweise weniger Blüten.

Wert für Insekten und Vögel

Milder Mauerpfeffer ist in Mitteleuropa heimisch und Nahrungsquelle/Lebensraum für Bienen, Schmetterlinge und Schmetterlingsraupen

Wildbienen insgesamt:
0
Nektar und/oder Pollen
Schmetterlinge:
0
Raupenarten:
0
Schwebfliegenarten:
0

Wildbienenarten

Schmetterlingsarten

Schwebfliegen

Milder Mauerpfeffer kaufen

Topfpflanze

Pflanzenkulturen Tolksdorf & Beckers Bioland Siegel
Sedum sexangulare Topfpflanze
0,55 €
zzgl. Versandkosten
Jetzt kaufen*
Baumschule Horstmann
Milder Mauerpfeffer* Topfpflanze
5,10 €
zzgl. Versandkosten
Jetzt kaufen*

Gestaltungsideen

Biodiversität im Fokus #3: 36qm für die Natur
Biodiversität im Fokus #3: 36qm für die Natur
Fläche: 36 qm
20 cm Substratstärke

Ähnliche Pflanzen

Themen

Am Inhalt mitgewirkt haben:
Dr. rer. medic. Harald Stephan
Dr. rer. medic. Harald Stephan Diplom-Biologe
Markus Wichert
Markus Wichert Naturgärtner
Thomas Puhlmann
Thomas Puhlmann Balkongärtner
Sebastian Hadj Ahmed
Sebastian Hadj Ahmed Balkon- und Kleingärtner
Stand:
17.05.2024