Zum Pflanzenprofil:

https://www.naturadb.de/pflanzen/prunus-spinosa-ssp-fruticans/

Spätblühende Schlehe (Prunus spinosa ssp.fruticans)
Super Insekten-pflanze

Spätblühende Schlehe

Prunus spinosa ssp.fruticans

Das Wichtigste auf einen Blick

heimische Wildform Gehölz winterhart Super Insektenpflanze
  • spätblühende, heimische Schlehe für die sonnigen und halbschattigen Standorte
  • aufrechter, gut verzweigter Wuchs und grüne, eiförmige Blätter
  • weiße, insektenfreundliche Blüten im April und Mai
  • recht große, blaue Steinfrüchte im August bis September mit säuerlichem Geschmack
  • Herstellung von Saft, Marmelade, Liköre aus den Früchten
  • humoser, lehmiger, frischer bis trockener Boden
  • Verwendung im Bauern- und Naturgarten, im Beerengarten, als Heckengehölz, als Vogelnährgehölz und als Bienenweide
🏡 Standort
Licht: Sonne bis Halbschatten
Boden: durchlässig bis normal
Wasser: frisch bis trocken
Nährstoffe: normaler Boden
🌱 Wuchs
Pflanzenart: Gehölz
Wuchs: aufrecht, verzweigt
Höhe: 2 - 3,5 m
Breite: 1 - 1,5 m
frostverträglich: bis -34 °C (bis Klimazone 4)
Wurzelsystem: Herzwurzler
🌼 Blüte
Blütenfarbe: weiß
Blühzeit:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Blütenform: einfach

Thematisch passende Pflanzen:

🍊 Frucht
Fruchtreife:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Fruchfarbe: blau
Fruchgröße: groß
Fruchtaroma: säuerlich

Thematisch passende Pflanzen:

🍃 Laub
Blattfarbe: grün
Blattphase: sommergrün
Blattform: eiförmig
🐝 Ökologie
Wildbienen: 47 (Nektar und/oder Pollen, davon keine spezialisiert)
Schmetterlinge: 2
Raupen: 31 (davon 1 spezialisiert)
Schwebfliegen: 12
Käfer: 8
Nektarwert: 2/4 - mäßig
Pollenwert: 3/4 - viel

Thematisch passende Pflanzen:

ℹ️ Sonstiges
Pflanzen je ㎡: 3
Jahreszeitlich Aspekte: Herbstfärbung
⤵️ Klassifizierung
Ordnung: Rosenartige
Familie: Rosengewächse
Gattung: Prunus
Heimische Wildpflanzen sind die neuen Exoten
Markus Wichert

Heimische Wildpflanzen sind vielerorts selten geworden und damit die neuen Exoten in unseren Gärten. Sie sind, im Gegensatz zu Neuzüchtungen und Neuankömmlingen, eine wichtige Nahrungsquelle für Wildbienen und Schmetterlinge. In puncto Stand- und Klimafestigkeit sind sie anderen Arten deutlich überlegen. Auch kalte Winter überleben sie meist ohne Probleme. Gut für dich, gut für die Natur.
Also pflanzt heimische Arten, so wie diese!

Markus Wichert Naturgärtner

Was ist die Spätblühende Schlehe?

Die Spätblühende Schlehe ist ein Gehölz mit einer Wuchshöhe zwischen 2 und 3.5 Meter. Sie bildet herzförmige Wurzeln aus und hat grünes Laub.

Die Blütezeit reicht meist von April bis Mai. Sie hat weiße Blüten.

Spätblühende Schlehe im Garten

Standort

Der Boden sollte durchlässig bis normal und normal sowie frisch bis trocken sein. Ein sonniger bis halbschattiger Standort ist ideal. Sobald Spätblühende Schlehe gut angewachsen ist, ist sie robust und pflegearm.
Im Winter ist sie als heimische Pflanze gut frosthart.

Wissenswertes

Das Herbstlaub der Spätblühende Schlehe ist gut kompostierbar

Das Herbstlaub von Prunus spinosa ssp.fruticans wird innerhalb von rund einem Jahr zu wertvollem Laubkompost, den du zum Düngen deines Nutzgartens verwenden kannst. Nutze das Laub auch als Mulch, um den Boden vor Erosionen und Frost zu schützen.
Ob als Kompost oder als Mulch – so förderst du die Humusbildung.

Weiterlesen

Wert für Insekten und Vögel

Spätblühende Schlehe ist in Mitteleuropa heimisch und Nahrungsquelle/Lebensraum für Bienen, Schmetterlinge und Schmetterlingsraupen

Wildbienen insgesamt:
0
Nektar und/oder Pollen
Schmetterlinge:
0
Raupen spezialisiert:
0
Raupenarten:
0
Schwebfliegenarten:
0
Käfer:
0

Wildbienenarten

Schmetterlingsarten

Schwebfliegen

Käfer

Ähnliche Pflanzen

Themen

Nahrungsquellen für Vögel
Foto von daniyal ghanavati von Pexels
Obstgehölze und Beerensträucher
Foto von Laura MacNeil auf Unsplash
Bauerngarten
Irina Fischer/shutterstock.com
Stand:
20.09.2022