Zum Pflanzenprofil:

https://www.naturadb.de/pflanzen/polygonum-aubertii/

Schlingknöterich (Polygonum aubertii)
Quelle: Katrin Schneider, korina.info – CC-BY-SA-4.0, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons

SchlingknöterichFallopia baldschuanica

Polygonum aubertii

Das Wichtigste auf einen Blick

invasiver Neophyt Gehölz winterhart lange Blühzeit

Achtung

Schlingknöterich ist eine invasive Art und schädigt die Natur, indem sie die Artenvielfalt bedroht. Bitte pflanze diese Art nicht - vielen Dank!

  • Extrem wuchsfreudige, pflegeleichte Kletterpflanze mit blickdichter Belaubung und üppig weißen Blüten
  • Nur bedingt balkongeeignet – benötigt sehr viel Aufmerksamkeit und Rückschnitt, sonst droht schwer beseitbare Ausbreitung über Hausmauer, Regenrinne oder Dach
  • Benötigt eine Rankhilfe mit ausreichend Abstand zur Mauer (mindestens 1,5 Meter)
  • Kann bis zu 10 Meter hoch und 8 Meter breit werden
  • Wächst bei idealen Bedingungen bis zu 30 cm am Tag
  • Nicht düngen! Fördert das Wuchern
  • Radikaler Rückschnitt vor Wintereinbruch empfohlen
🏡 Standort
Licht: Sonne bis Schatten
Boden: normal
Wasser: frisch bis trocken
Nährstoffe: normaler Boden

Thematisch passende Pflanzen:

🌱 Wuchs
Pflanzenart: Gehölz
Wuchs: kletternd
Höhe: 4 - 10 m
Breite: 4 - 8 m
Zuwachs: 1 - 3 m/Jahr
schnittverträglich: ja
frostverträglich: bis -28 °C (bis Klimazone 5)
Wurzelsystem: Tiefwurzler

Thematisch passende Pflanzen:

🌼 Blüte
Blütenfarbe: weiß
Blühzeit:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Blütenform: rispenförmig
🍃 Laub
Blattfarbe: grün
Blattphase: sommergrün
Blattform: länglich eiförmig, oval
🐝 Ökologie

Schlingknöterich ist eine invasive Art und schädigt die Natur, indem sie die Artenvielfalt bedroht. Bitte pflanze diese Art nicht - vielen Dank!

ℹ️ Sonstiges
⤵️ Klassifizierung
Ordnung: Nelkenartige
Familie: Knöterichgewächse
Gattung: Vogelknöteriche
Schlingknöterich gefährdet die Artenvielfalt
Markus Wichert

Schlingknöterich ist eine potenziell invasive gebietsfremde Art. Es liegt die begründete Annahme vor, dass sie heimische Arten verdrängt und die Biodiversität gefährdet. Mehr zum Thema liest du auf der Seite invasive Pflanzen.

Pflanze im Zweifelsfall lieber heimische Pflanzen. Unsere Insekten und Tiere sind auf sie angewiesen.
Unsere Quellen

Markus Wichert Naturgärtner

Heimische & bessere Alternativen zu Schlingknöterich

Humulus lupulus
Quelle:Orest lyzhechka/shutterstock.com
Humulus lupulusEchter Hopfen

Was ist der Schlingknöterich?

Der Schlingknöterich ist ein sommergrünes Gehölz von ca. 10,00 Meter Höhe. Der Schlingknöterich wurzelt tief. Das Laub ist grün.

Die Blüte ist von Juli bis Oktober. Er blüht weiß.

Schlingknöterich gilt in Deutschland als invasiv.

Schlingknöterich im Garten

Standort

Bevorzugt wird ein sonniger bis schattiger Standort mit normalen, normalen Boden. Dieser sollte frisch bis trocken sein. Im Winter ist Schlingknöterich gut frosthart.

Weiterlesen

Fotos (3)

Gesamte Pflanze Schlingknöterich
Quelle: Katrin Schneider, korina.info – CC-BY-SA-4.0, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Blüte Schlingknöterich
Quelle: Wouter Hagens, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Frucht Schlingknöterich
Quelle: AnRo0002, CC0, via Wikimedia Commons

Wert für Insekten und Vögel

Achtung

Schlingknöterich ist eine invasive Art Diese Art wandert unkontrolliert in die umliegende Landschaft aus und schädigt die Natur durch eine Reduktion der Artenvielfalt nachhaltig.
Möglicherweise ernähren sich von dieser Pflanze nicht spezialisierte Insekten. Der ökologische Schaden ist allerdings größer als der Nutzen.
Bitte pflanze Schlingknöterich nicht - vielen Dank!

Quelle: BfN-Skripten 352

Ähnliche Pflanzen

Themen

Am Inhalt mitgewirkt haben:
Markus Wichert
Markus Wichert Naturgärtner
Thomas Puhlmann
Thomas Puhlmann Balkongärtner
Sebastian Hadj Ahmed
Sebastian Hadj Ahmed Balkon- und Kleingärtner
Stand:
06.11.2023