Zum Pflanzenprofil:

https://www.naturadb.de/pflanzen/lemna-minor/

Kleine Wasserlinse (Lemna minor)

Kleine Wasserlinse

Lemna minor

Das Wichtigste auf einen Blick

heimische Wildform
  • Die Kleine Wasserlinse wird im Volksmund auch „ Entengrütze“ genannt
  • Kommt verbreitet häufig auf stehenden Gewässern, auf Tümpeln und Teichen vor
  • Bestehen aus einem oder mehreren Sprossgliedern mit luftgefüllten Hohlräumen
  • Bevorzugt den sonnigen bis halbschattigen Standort
  • Die Pflanzen blühen recht selten, vermehren sich aber sehr schnell durch Sprossung
  • Beschatten schnell größere Wasserflächen und verringern somit den Algenbewuchs, aber auch andere im Wasser lebende Pflanzen durch den geringeren Lichteinfall
  • Eine zu starker Vermehrung im Teich wird durch Fische und Vögel verhindert, denn die kleinen Pflänzchen sind eine willkommene Nahrungsquelle
  • Im Gartenteich sollte man die Bestände durch Abschöpfen gelegentlich reduzieren
  • Ab Herbst speichert die Wasserlinse Stärke, um zur Überwinterung auf den frostfreien Grund abzusinken
🏡 Standort
Licht: Sonne bis Halbschatten
Wasser: Wasserpflanze
Nährstoffe: nährstoffreicher Boden
🌱 Wuchs
🌼 Blüte
Blühzeit:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
🍃 Laub
Blattfarbe: wachsartig glänzend, Unterseite teilweise rötlich
Blattform: Blätter besitzen luftgefüllte Hohlräume
🌐 Einheimische Verbreitung

Bitte beachte, dass die angezeigte Verbreitung auf der Karte lediglich als grobe Orientierungshilfe dienen soll. Für eine detailliertere Darstellung und mehr Informationen zur Verbreitung besuche doch gern floraweb.de.

Verbreitung:
häufig
mittel
gering
Höhenlage: planar (<100m1 / <300m)2
bis
montan (500m-600m1 / 800m-1200m)2

1 Mittelgebirge / 2 Alpen⁠

ℹ️ Sonstiges
⤵️ Klassifizierung
Ordnung: Froschlöffelartige
Familie: Aronstabgewächse
Gattung: Wasserlinsen
Heimische Wildpflanzen sind die neuen Exoten
Markus Wichert

Heimische Wildpflanzen sind vielerorts selten geworden und damit die neuen Exoten in unseren Gärten. Sie sind, im Gegensatz zu Neuzüchtungen und Neuankömmlingen, eine wichtige Nahrungsquelle für Wildbienen und Schmetterlinge. In puncto Stand- und Klimafestigkeit sind sie anderen Arten deutlich überlegen. Auch kalte Winter überleben sie meist ohne Probleme. Gut für dich, gut für die Natur.
Also pflanzt heimische Arten, so wie diese!

Markus Wichert Naturgärtner
Weiterlesen

Wert für Insekten und Vögel

Kleine Wasserlinse ist in Mitteleuropa heimisch und dürfte deshalb einen Wert für Bienen, Schmetterlinge & Co. haben.

Stand:
02.01.2024