Raue Hortensie,Fellhortensie, Samthortensie

Hydrangea aspera

Gehölz
nicht heimisch
Wildform
bedingt winterhart

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Verbreitungsgebiet in Ost- und Südchina
  • sommergrünes Gehölz für den halbschattigen Standort
  • variable Art mit einen spärlich, verzweigten Wuchs und behaarten Zweigen
  • elliptische-längliche Blätter, lang zugespitzt, oberseits striegelhaarig, unterseits dicht grau-weiß, flaumig bis zottig
  • duftende Blüten in flachen Dolden, wobei die äußeren Scheinblüten eher weiß sind, während die inneren auch violett, blau oder rosa sein können, Blütezeit Juli und August
  • humoser, frischer und gut durchlässiger Boden 
  • Verwendung als Ziergehölz im Hausgarten
Standort
Licht: Halbschatten
Boden: durchlässig bis humus
Wasser: feucht bis frisch
Nährstoffe: nährstoffreicher Boden
Wuchs
Pflanzenart: Gehölz
Wuchs: aufrecht, spärlich verzweigt
Höhe: 2 - 3 m
Breite: 1,5 - 2,5 m
Zuwachs: 10 - 30 cm/Jahr
schnittverträglich: ja
Wurzelsystem: Flachwurzler
Frostverträglich: bis -12 °C (bis Klimazone 8)
Blüte
Blütenfarbe: weiß
Blühzeit:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Blütenform: schirmförmig
Blütenduft ja
Laub
Blattfarbe grün
Blattphase sommergrün
Blattform elliptisch, eiförmig
Sonstiges
Pflanzen je ㎡: 1
Klassifizierung
Ordnung: Hartriegelartige
Familie: Hortensiengewächse
Gattung: Hortensien
Diese Pflanze ist in Mitteleuropa nicht heimisch

Bedenke, die auf heimische Wildpflanzen angewiesenen Tierarten, wie die meisten Wildbienen- und Schmetterlingsarten sowie davon abhängige Vögel, sind von einem dramatischen Artenschwund betroffen. Mit heimischen Arten kannst du etwas zum Erhalt beitragen.

Raue Hortensie im Garten

Standort

Raue Hortensie bevorzugt einen halbschattigen Standort mit durchlässigen bis humosen, nährstoffreichen Boden. Dieser sollte feucht bis frisch sein. Hydrangea aspera ist ein Flachwurzler und bedingt winterhart – verträgt Temperaturen bis -12 °C (bis Klimazone 8).

Bundesweiter Pflanzwettbewerb 2022 - Endlich Pflanzzeit

Wert für Insekten und Vögel

Raue Hortensie ist nicht heimisch. Wir haben leider keine genauen Daten zum Wert für Bienen, Schmetterlinge & Co. Häufig haben aber heimische Pflanzen einen höheren ökologischen Nutzen.

Ähnliche Pflanzen

Themen

Quelle: Irina Fischer/shutterstock.com
Themenwelt