Hülsenfrüchtler

Goldregen

Goldregen (Laburnum) gehören zur Familie der Hülsenfrüchtler. Goldregen-Arten sind in Mitteleuropa heimisch.
In der NaturaDB sind 2 Pflanzenarten erfasst. Zu den bekanntesten gehören Gemeiner Goldregen, Alpen-Goldregen und
Laburnum-Arten wachsen als Gehölze. Sie werden 5 - 6 m hoch. Je nach Art benötigen Goldregen einen sonnigen oder halbschattigen Standort.
Goldregen sind giftig. Die betroffenen Arten haben wir entsprechend gekennzeichnet.

Pflanzen der Gattung Goldregen

Laburnum alpinum
Laburnum alpinumAlpen-Goldregen
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 2 - 5 m
  • 3 - 4 m
Laburnum anagyroides
Quelle:Jebulon, CC0, via Wikimedia Commons
Laburnum anagyroidesGemeiner Goldregen
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 5 - 6 m
  • 3 - 4 m
  • 2

Beliebte Sorten der Goldregen

Laburnum watereri 'Vossii'
Quelle:AnemoneProjectors, CC BY-SA 2.0, via Wikimedia Commons
Laburnum watereri 'Vossii'Edelgoldregen 'Vossii'
  • Gehölz, nicht heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 4 - 5 m
  • 1 2
Laburnum alpinum 'Pendulum'
Laburnum alpinum 'Pendulum'Alpen-Goldregen 'Pendulum'
  • Gehölz, heimisch
  • 2 - 4 m
  • 2 - 3,5 m
Laburnum alpinum 'Columnare'
Laburnum alpinum 'Columnare'Säulen-Goldregen 'Columnare'
  • Gehölz, heimisch
  • 3 - 4 m
  • 80 - 100 cm