Zum Pflanzenprofil:

https://www.naturadb.de/pflanzen/cynosurus-cristatus/

Weide-Kammgras (Cynosurus cristatus)
Quelle: Rasbak 15:42, 9 June 2007 (UTC), CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons

Weide-Kammgras

Cynosurus cristatus

Das Wichtigste auf einen Blick

heimische Wildform Gras Schmetterlingspflanze lange Blühzeit
  • Wiesen-Kammgras oder nur Kammgras ist eine auch in Mitteleuropa heimische Grasart aus der Familie der Süßgraser
  • Bildet dichte Horste mit aufrechten Halmen
  • Kann sich mit kurzen Rhizomen ausbreiten und dichte Matten bilden
  • Der Blütenstand ist ein Rispe mit grünen Blüten im Juni bis August
  • Mehrere Ähren stehen zu kurzen, knäuelnden Gruppen zusammen
  • Die Blüten sind selbstfertil
  • Findet Windausbreitung statt, durch das Anhaften an den Hufen der Weidetiere oder durch Menschen
  • Ist ein Lehmzeiger, Frischezeiger und eine ausgesprochene Lichtpflanze
  • Wächst auf Wiesen, Viehweiden, Feldwegen und lichten Wäldern
🏡 Standort
Licht: Sonne
Boden: lehmig
Wasser: frisch
Nährstoffe: nährstoffreicher Boden
PH-Wert: sauer

Thematisch passende Pflanzen:

🌱 Wuchs
Pflanzenart: Gras
Wuchs: horstig
Höhe: 20 - 60 cm
Wurzelsystem: Flachwurzler
🌼 Blüte
Blütenfarbe: grün
Blühzeit:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Blütenform: rispenförmig
🍃 Laub
Blattfarbe: grün
Blattform: ganzrandig, wechselständig
🐝 Ökologie
Bestandssituation (Rote Liste): häufig
Gefährdung (Rote Liste): ungefährdet
Raupen: 6 (davon keine spezialisiert)
Käfer: 2

Thematisch passende Pflanzen:

🌐 Einheimische Verbreitung

Bitte beachte, dass die angezeigte Verbreitung auf der Karte lediglich als grobe Orientierungshilfe dienen soll. Für eine detailliertere Darstellung und mehr Informationen zur Verbreitung besuche doch gern floraweb.de.

Verbreitung:
häufig
mittel
gering
Höhenlage: planar (<100m1 / <300m)2
bis
montan (500m-600m1 / 800m-1200m)2

1 Mittelgebirge / 2 Alpen⁠

ℹ️ Sonstiges
⤵️ Klassifizierung
Ordnung: Süßgrasartige
Familie: Süßgräser
Gattung: Kammgräser
Heimische Wildpflanzen sind die neuen Exoten
Markus Wichert

Heimische Wildpflanzen sind vielerorts selten geworden und damit die neuen Exoten in unseren Gärten. Sie sind, im Gegensatz zu Neuzüchtungen und Neuankömmlingen, eine wichtige Nahrungsquelle für Wildbienen und Schmetterlinge. In puncto Stand- und Klimafestigkeit sind sie anderen Arten deutlich überlegen. Auch kalte Winter überleben sie meist ohne Probleme. Gut für dich, gut für die Natur.
Also pflanzt heimische Arten, so wie diese!

Markus Wichert Naturgärtner

Was ist das Weide-Kammgras?

Das Weide-Kammgras ist ein bis ca. 60 Zentimeter hohes Gras. Es wurzelt flach. Das Laub ist grün.

Die Blüte ist von Juni bis August. Es blüht grün.

Weide-Kammgras ist nicht heimisch, kommt aber inzwischen im gesamten Bundesgebiet vor. Das Weide-Kammgras wächst im Tiefland bis Mittelgebirge.

Weide-Kammgras ist laut Roter Liste nicht im Bestand gefährdet.

Weide-Kammgras im Garten

Standort

Bevorzugt wird ein sonniger Standort mit lehmigen, nährstoffreichen Boden. Dieser sollte frisch sein.

Weiterlesen

Fotos (2)

Gesamte Pflanze Weide-Kammgras
Quelle: Rasbak 15:42, 9 June 2007 (UTC), CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Blüte Weide-Kammgras
Quelle: Robert Flogaus-Faust, CC BY 4.0, via Wikimedia Commons

Wert für Insekten und Vögel

Weide-Kammgras ist in Mitteleuropa heimisch und Nahrungsquelle/Lebensraum für Schmetterlingsraupen

Schmetterlingsarten

Käfer

Gestaltungsideen

Heimische Wildblumenwiese – ein wertvoller Lebensraum für Insekten und Kleintiere
Quelle: M. Paasch

Ähnliche Pflanzen

Themen

Raupen-Futterpflanzen
Photo by Peter Monsberger from Pexels
Gräser für sonnige Standorte
Beekeepx/ shutterstock.com
Stand:
06.12.2023