Graue Zistrose (Cistus incanus)
Quelle: Vankich1/shutterstock.com

Graue Zistrose

Cistus incanus

Das Wichtigste auf einen Blick

nicht heimische Wildform (Neophyt) Gehölz bedingt winterhart lange Blühzeit
  • bedingt winterhartes Gehölz für den sonnigen Standort
  • strauchartiger, buschiger Wuchs mit graugrünen, eiförmigen, behaarten Blättern
  • rosafarbene, schalenförmige Blüten im April bis Juni und duften aromatisch, harzig
  • nährstoffarmer, durchlässiger, trockener, kalkarmer Boden
  • wintergrün
  • Verwendung im Zier- und Heilgarten, in der Kosmetik und in der Naturmedizin
🏡 Standort
Licht: Sonne
Boden: durchlässig
Wasser: trocken
Nährstoffe: nährstoffarmer Boden
🌱 Wuchs
Pflanzenart: Gehölz
Wuchs: strauchartig, buschig
Höhe: 30 - 100 cm
Breite: 40 - 100 cm
Zuwachs: 30 - 40 cm/Jahr
frostverträglich: bis -12 °C (bis Klimazone 8)
Wurzelsystem: Flachwurzler
🌼 Blüte
Blütenfarbe: rosa
Blühzeit:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Blütenform: schalenförmig
Blütenduft: ja
🍃 Laub
Blattfarbe: graugrün
Blattphase: wintergrün
Blattform: behaart, eiförmig
🐝 Ökologie
Wildbienen: 8 (Nektar und/oder Pollen, davon keine spezialisiert)
ℹ️ Sonstiges
Pflanzen je ㎡: 2
⤵️ Klassifizierung
Ordnung: Malvenartige
Familie: Zistrosengewächse
Gattung: Zistrosen
Diese Pflanze ist in Mitteleuropa nicht heimisch
Markus Wichert

Bedenke, die auf heimische Wildpflanzen angewiesenen Tierarten, wie die meisten Wildbienen- und Schmetterlingsarten sowie davon abhängige Vögel, sind von einem dramatischen Artenschwund betroffen. Mit heimischen Arten kannst du etwas zum Erhalt beitragen.

Markus Wichert Naturgärtner

Was ist die Graue Zistrose?

Das wintergrüne Gehölz wird ca. 1,00 Meter hoch. Sie ist ein Flachwurzler. Das Laub von Cistus incanus ist graugrün.

Sie blüht von April bis Juni. Die Blüten sind rosa und duften.

Graue Zistrose im Garten

Standort

Die Graue Zistrose benötigt einen sonnigen Standort mit durchlässigen, nährstoffarmen Boden. Dieser sollte trocken sein. Die Graue Zistrose ist bedingt frosthart.

Weiterlesen

Fotos (2)

Gesamte Pflanze Graue Zistrose
Quelle: Vankich1/shutterstock.com
Gesamte Pflanze Graue Zistrose
Quelle: Vankich1/shutterstock.com

Wert für Insekten und Vögel

Graue Zistrose ist nicht heimisch, aber dennoch Nahrungsquelle/Lebensraum für Bienen

spezialisierte Wildbienen:
keine
Wildbienen ingesamt:
0
Nektar und/oder Pollen

Wildbienenarten

Stand:
19.10.2022