Gewöhnliche Seidenpflanze (Asclepias syriaca)
Quelle: Photo by and (c)2007 Derek Ramsey (Ram-Man), GFDL 1.2, via Wikimedia Commons

Gewöhnliche Seidenpflanze

Asclepias syriaca

Alle 3 Fotos anzeigen

Das Wichtigste auf einen Blick

nicht heimische Wildform Staude bedingt winterhart Bienenweide lange Blühzeit
  • sommergrüne Staude für den sonnigen und halbschattigen Standort
  • aufrechter und buschiger Wuchs
  • grüne, gegenständige Blätter an behaarten Stängeln
  • Blätter und Stängel enthalten einen giftigen Milchsaft
  • rote Trugdolden mit sternförmigen Einzelblüten im Juni bis August und nach Honig duftend
  • lange, nicht eßbare Früchte ab Ende August
  • Verwendung in der Bienenzucht, als Zierpflanze und im Kübel
🏡 Standort
Licht: Sonne bis Halbschatten
Boden: durchlässig bis humus
Wasser: frisch bis trocken
Nährstoffe: normaler Boden
🌱 Wuchs
Pflanzenart: Staude
Wuchs: aufrecht, krautig
Höhe: 1 - 2 m
Breite: 80 - 100 cm
Wurzelsystem: Pfahlwurzler
Frostverträglich: bis -12 °C (bis Klimazone 8)
🌼 Blüte
Blütenfarbe: rot
Blühzeit:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Blütenform: sternförmig
Blütenduft ja
🍃 Laub
Blattfarbe grün
Blattphase sommergrün
Blattform lanzettlich
🐝 Ökologie
Bienen: Bienenweide
⤵️ Klassifizierung
Ordnung: Enzianartige
Familie: Hundsgiftgewächse
Gattung: Seidenpflanzen
Gewöhnliche Seidenpflanze gefährdet möglicherweise die Artenvielfalt in Deutschland
Markus Wichert

Gewöhnliche Seidenpflanze ist eine potenziell invasive gebietsfremde Art. Es liegt die begründete Annahme vor, dass sie heimische Arten verdrängt und die Biodiversität gefährdet (siehe BfN-Skripten 352).

Pflanze im Zweifelsfall lieber einheimische Gewächse, über die sich auch die Tierwelt in deinem Garten freut.

Markus Wichert Naturgärtner

Gewöhnliche Seidenpflanze im Garten

Standort

Gewöhnliche Seidenpflanze bevorzugt einen sonnigen bis halbschattigen Standort mit durchlässigen bis humosen, normalen Boden. Dieser sollte frisch bis trocken sein. Asclepias syriaca ist ein Pfahlwurzler und bedingt winterhart – verträgt Temperaturen bis -12 °C (bis Klimazone 8).

Pflegemaßnahmen

Schnitt

Schnitt Gewöhnliche Seidenpflanze
Gewöhnliche Seidenpflanze schneiden - Schnittpunkte sind gelb markiert, zu entferndende Pflanzenteile grau

Stauden werden erst im Frühjahr (!) zurückgeschnitten. Abgestorbene Pflanzenteile schützen die Pflanze, werden von Insekten zum Überwintern genutzt und sehen häufig auch im Winter noch attraktiv aus.

Schneide ab Ende März alles Abgestorbene von Gewöhnliche Seidenpflanze ca. handhoch über den Boden ab. Den unzerkleinerten Rückschnitt kannst du als Mulchmaterial für deinen Hecken und den Küchengarten verwenden.

Fotos (3)

Gesamte Pflanze Gewöhnliche Seidenpflanze
Quelle: Photo by and (c)2007 Derek Ramsey (Ram-Man), GFDL 1.2, via Wikimedia Commons
Blüte Gewöhnliche Seidenpflanze
Quelle: Lmmahood, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Frucht Gewöhnliche Seidenpflanze
Quelle: Silk666, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons

Wert für Insekten und Vögel

Gewöhnliche Seidenpflanze ist nicht heimisch, aber dennoch Nahrungsquelle/Lebensraum für Bienen

Ähnliche Pflanzen

Themen

Quelle: ArTono/shutterstock.com
Stand:
25.01.2023