Zum Pflanzenprofil:

https://www.naturadb.de/pflanzen/arisarum-proboscideum/

Mäuseschwänzchen (Arisarum proboscideum)
Quelle: Melanie Schellack - Das Grüne Netzwerk

MäuseschwänzchenMauspflanze

Arisarum proboscideum

Das Wichtigste auf einen Blick

nicht heimische Wildform (Neophyt) Staude giftig
🏡 Standort
Licht: Halbschatten bis Schatten
Boden: durchlässig bis humos
Wasser: frisch
Nährstoffe: normaler Boden
🌱 Wuchs
Pflanzenart: Staude
Höhe: 5 - 20 cm
Breite: 25 - 35 cm
🌼 Blüte
Blütenfarbe: violett
Blühzeit:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Blütenform: einfach
ℹ️ Sonstiges
ist giftig: Früchte
⤵️ Klassifizierung
Ordnung: Froschlöffelartige
Familie: Aronstabgewächse
Gattung: Mauspflanzen
Diese Pflanze ist in Mitteleuropa nicht heimisch
Markus Wichert

Bedenke, die auf heimische Wildpflanzen angewiesenen Tierarten, wie die meisten Wildbienen- und Schmetterlingsarten sowie davon abhängige Vögel, sind von einem dramatischen Artenschwund betroffen. Mit heimischen Arten kannst du etwas zum Erhalt beitragen.

Markus Wichert Naturgärtner
Weiterlesen

Wert für Insekten und Vögel

Mäuseschwänzchen ist nicht heimisch. Wir haben leider keine genauen Daten zum Wert für Bienen, Schmetterlinge & Co. Häufig haben aber heimische Pflanzen einen höheren ökologischen Nutzen.

Stand:
02.04.2024