Hainklette

Arctium nemorosum

Das Wichtigste auf einen Blick

heimische Wildform Zweijährige Bienenweide lange Blühzeit
  • heimische, zweijährige Pflanze für den halbschattigen Standort
  • rosettenartiger Wuchs mit aufrechten, verzweigten, beblätterten Stängeln
  • dunkelgrüne, dreieckige bis herzförmige, zugespitzte Blätter
  • violette, körbchenförmige Blüten im Juli bis September
  • Bienenweide und Schmetterlingspflanze
  • lehmiger, durchlässiger, nährstoffreicher, humoser, frischer bis feuchter Boden
  • Verwendung im Bauern- und Naturgarten und als Heilpflanze
🏡 Standort
Licht: Halbschatten
Boden: durchlässig bis lehmig
Wasser: feucht bis frisch
Nährstoffe: nährstoffreicher Boden
🌱 Wuchs
Pflanzenart: Zweijährige
Wuchs: verzweigt, aufrechte Blütenstängel
Höhe: 1 - 2 m
Breite: 50 - 60 cm
Wurzelsystem: Pfahlwurzler
🌼 Blüte
Blütenfarbe: violett
Blühzeit:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Blütenform: körbchenförmig
🍃 Laub
Blattfarbe grün
Blattform herzförmig
🐝 Ökologie
Bienen: Bienenweide (4 Arten)
Nektarwert: 2 von 4
Pollenwert: 2 von 4
⤵️ Klassifizierung
Heimische Wildpflanzen sind die neuen Exoten
Markus Wichert

Heimische Wildpflanzen sind vielerorts selten geworden und damit die neuen Exoten in unseren Gärten. Sie sind, im Gegensatz zu Neuzüchtungen und Neuankömmlingen, eine wichtige Nahrungsquelle für Wildbienen und Schmetterlinge. In puncto Stand- und Klimafestigkeit sind sie anderen Arten deutlich überlegen. Auch kalte Winter überleben sie meist ohne Probleme. Gut für dich, gut für die Natur.
Also pflanzt heimische Arten, so wie diese!

Markus Wichert Naturgärtner

Wert für Insekten und Vögel

Hainklette ist in Mitteleuropa heimisch und Nahrungsquelle/Lebensraum für Bienen

Insekten

Auf Pollen spezialisierte Wildbienenarten:
4
Nektarwert:
2
Pollenwert:
2

Wildbienenarten

Bienenweiden mit Nektar- und Pollenwerten

Stand:
24.01.2023