Norfolktanne (Araucaria heterophylla)
Quelle: Consultaplantas, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons

Norfolktanne

Araucaria heterophylla

Alle 3 Fotos anzeigen

Das Wichtigste auf einen Blick

nicht heimische Wildform Gehölz
  • halbschattiger Standort
  • immergrüner Baum mit einem aufrechten, konischen Wuchs
  • nadelförmige, grüne Blätter bei den jungen Trieben und die Älteren sind eher dunkelgrün, schuppenförmig
  • rote Zapfenblüten im April bis Mai
  • als Zimmerpflanze gehalten ist der Wuchs eher kleiner
  • hell und kühl sollte sie stehen
  • wird durch Samen vermehrt oder durch Stecklinge
  • Verwendung als Solitär, im Kübel, im Zimmer und im Wintergarten
🏡 Standort
Licht: Halbschatten
Boden: durchlässig
Wasser: feucht bis frisch
Nährstoffe: normaler Boden
🌱 Wuchs
Pflanzenart: Gehölz
Wuchs: aufrecht, konisch
Höhe: 35 - 70 m
Breite: 3 - 5 m
Zuwachs: 35 - 50 cm/Jahr
Wurzelsystem: Tiefwurzler
🌼 Blüte
Blütenfarbe: rot
Blühzeit:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Blütenform: Zapfen
🍃 Laub
Blattfarbe grün
Blattphase wintergrün
Blattform nadelförmig
⤵️ Klassifizierung
Ordnung: Koniferen
Familie: Aurakariengewächse
Gattung: Aurakarien
Diese Pflanze ist in Mitteleuropa nicht heimisch
Markus Wichert

Bedenke, die auf heimische Wildpflanzen angewiesenen Tierarten, wie die meisten Wildbienen- und Schmetterlingsarten sowie davon abhängige Vögel, sind von einem dramatischen Artenschwund betroffen. Mit heimischen Arten kannst du etwas zum Erhalt beitragen.

Markus Wichert Naturgärtner

Fotos (3)

Gesamte Pflanze Norfolktanne
Quelle: Consultaplantas, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Blüte Norfolktanne
Quelle: Consultaplantas, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Rinde Norfolktanne
Quelle: Krzysztof Golik, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons

Wert für Insekten und Vögel

Norfolktanne ist nicht heimisch. Wir haben leider keine genauen Daten zum Wert für Bienen, Schmetterlinge & Co. Häufig haben aber heimische Pflanzen einen höheren ökologischen Nutzen.

Bäume

Stand:
24.01.2023