Zum Pflanzenprofil:

https://www.naturadb.de/pflanzen/aquilegia-atrata/

Schwarzviolette Akelei (Aquilegia atrata)
Schwarzviolette Akelei: Blüte
Wichtige Insekten-pflanze

Schwarzviolette Akelei

Aquilegia atrata

Das Wichtigste auf einen Blick

heimische Wildform Staude winterhart Wichtige Raupenfutterpflanze
  • Attraktive Akelei-Art aus den europäischen Gebirgen und Mittelgebirgen
  • Bildet lockere Horste mit gelappten dunkelgrünen Blättern und aufrechten Stängeln
  • Endständige lockere Rispen mit typischen Akelei-Blüten
  • Blütenfarbe dunkel braun bis violett, mit gelben Staubbeuteln
  • Langer gekrümmter Sporn mit Nektar
  • Insektenfreundlich und gute Bienenweide
  • Braucht einen durchlässigen humosen und frischen bis trockenen Boden
  • Steht am liebsten in der vollen Sonne
  • Winterhart, robust und pflegeleicht
  • Für Bauerngarten, Naturgarten und Gehölzränder
🏡 Standort
Licht: Sonne
Boden: lehmig
Wasser: frisch bis trocken
Nährstoffe: normaler Boden

Thematisch passende Pflanzen:

🌱 Wuchs
Pflanzenart: Staude
Wuchs: aufrecht, horstig
Höhe: 30 - 70 cm
Breite: 20 - 30 cm
frostverträglich: bis -34 °C (bis Klimazone 4)
Wurzelsystem: Pfahlwurzler
🌼 Blüte
Blütenfarbe: braun
Blühzeit:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Blütenform: radiärsymmetrisch, zweikreisig
🍃 Laub
Blattfarbe: tiefgrün
Blattphase: sommergrün
Blattform: variabel, unterschiedlich, dreieckig
Schneckenunempfindlich: ja
🐝 Ökologie
Bestandssituation (Rote Liste): selten
Gefährdung (Rote Liste): ungefährdet
Wildbienen: 20 (Nektar und/oder Pollen, davon keine spezialisiert)
Raupen: 4 (davon 3 spezialisiert)
Schwebfliegen: 2
Nektarwert: 3/4 - viel
Pollenwert: 2/4 - mäßig

Thematisch passende Pflanzen:

🌐 Einheimische Verbreitung

Bitte beachte, dass die angezeigte Verbreitung auf der Karte lediglich als grobe Orientierungshilfe dienen soll. Für eine detailliertere Darstellung und mehr Informationen zur Verbreitung besuche doch gern floraweb.de.

Verbreitung:
häufig
mittel
gering
Höhenlage: montan (500m-600m1 / 800m-1200m)2
bis
subalpin (1000m-1100m1 / 1500m-2500m)2

1 Mittelgebirge / 2 Alpen⁠

ℹ️ Sonstiges
Pflanzen je ㎡: 9
⤵️ Klassifizierung
Ordnung: Hahnenfußartige
Familie: Hahnenfußgewächse
Gattung: Akeleien

Anzeige*

Aquilegia atrata, Aquilegia spec. Mischung, Aquilegia vulgaris - Naturgarten-Samen aus Leipzig
NaturaDB Siegel - produziert nach ökologischen Standards Naturgarten-Samen aus Leipzig
Aquilegia atrata, Aquilegia spec. Mischung, Aquilegia vulgaris
ab 3,20 €
zzgl. Versandkosten
Jetzt kaufen*
Heimische Wildpflanzen sind die neuen Exoten
Markus Wichert

Heimische Wildpflanzen sind vielerorts selten geworden und damit die neuen Exoten in unseren Gärten. Sie sind, im Gegensatz zu Neuzüchtungen und Neuankömmlingen, eine wichtige Nahrungsquelle für Wildbienen und Schmetterlinge. In puncto Stand- und Klimafestigkeit sind sie anderen Arten deutlich überlegen. Auch kalte Winter überleben sie meist ohne Probleme. Gut für dich, gut für die Natur.
Also pflanzt heimische Arten, so wie diese!

Markus Wichert Naturgärtner

Was ist Schwarzviolette Akelei?

Schwarzviolette Akelei fällt im Garten mit ihren bis über einen halben Meter hoch aufragenden Blütenständen auf, die große braun- bis schwarzviolette Blüten tragen. Wild wächst sie in den Gebirgen und Mittelgebirgen Europas, in Deutschland vor allem in den Alpen und im Alpenvorland. Sie bevorzugt kalkreiche Wälder, Hochstaudenfluren, Magerrasen und Moorwiesen und steigt in den Alpen auf bis zu 2000 Meter Höhe.

Die mehrjährigen krautigen Pflanzen haben ein dickes vertikales Rhizom und die meisten Blätter weit unten in einer Rosette; dort sind diese bis zu 20 Zentimeter lang gestielt mit einer doppelt dreigeteilten Spreite, wobei die Fiederblättchen jeweils wieder einen Stiel aufweisen. Ihr Rand ist unregelmäßig gezackt, die Oberseite dunkelgrün, die Unterseite deutlich heller. Dagegen sind die Stängelblätter wesentlich kleiner, sitzend, zuoberst nur breit-lanzettlich und zudem flaumig behaart statt wie die Grundblätter kahl.

Die Akelei-typischen nickenden Blüten des Hahnenfußgewächses (Ranunculaceae) sind 4-6 Zentimeter groß und erscheinen in lockeren Rispen an den Enden der verzweigten Stängel; charakteristisch ist vor allem der deutlich ausgebildete, leicht gekrümmte Sporn. Vor dem dunklen Hintergrund fallen die weit aus den Blüten hervorragenden gelben Staubbeutel besonders auf. Aus den fünf Fruchtknoten entwickeln sich 15 Millimeter lange Balgfrüchte mit glänzenden schwarzen Samen.

Die Blüten sind immer dunkel, aber nicht immer schwarzviolett; ebenso gibt es sie in braun, violett und weinrot.

Schwarzviolette Akelei im Garten

Quelle: Bildagentur Zoonar GmbH/shutterstock.com

Standort

Die Schwarzviolette Akelei bevorzugt wie an ihren natürlichen Standorten einen durchlässigen, humosen und lehmigen Boden, der frisch bis trocken ausfallen sollte. Am liebsten steht sie schön warm in der prallen Sonne. Im Winter verträgt der Alpenbewohner bis zu -34 °C.

Schnitt

Stauden werden erst im Frühjahr zurückgeschnitten. Abgestorbene Pflanzenteile schützen die Pflanze, werden von Insekten zum Überwintern genutzt und sehen häufig auch im Winter noch attraktiv aus. Schneide ab Ende März alles Abgestorbene handhoch über den Boden ab. Den unzerkleinerten Rückschnitt kannst du als Mulchmaterial für Deine Hecken und den Küchengarten verwenden.

Vermehrung

Am einfachsten lassen sich die Pflanzen durch Teilen der Horste vegetativ vermehren. Die kalte Jahreszeit übersteht die Schwarzviolette Akelei mit bodennahen Überwinterungsknospen. Zudem kannst Du die im Herbst gesammelten Samen auch zur Aussaat verwenden.

Verwendung

Mit ihren auffälligen Blüten ist Aquilegia atrata für den Bauerngarten, Alpengarten oder den Gehölzrand geeignet. Zudem gibt sie schöne Schnittblumen für die Vase.

Schädlinge

Die meisten Schädlinge hält sich die Schwarzviolette Akelei höchst erfolgreich mit ihren Giften vom Leib – einschließlich der gefräßigen Schnecken, die einen großen Bogen um die Pflanzen machen. Nur bei ungünstigen Standortbedingungen leidet sie bisweilen an Mehltau und Rostpilzen.

Ökologie

  • An den in den Spornen verborgenen Nektar gelangt man nur mit langen Mundwerkzeugen, allen voran als Schmetterling und einige Hummeln.
  • Frustrierte kurzrüsslige Bienen und Hummeln behelfen sich, indem sie kurzerhand die Sporne anknabbern und den Nektar räubern, ohne etwas zur Bestäubung beizutragen.

Wissenswertes

  • Die Schwarzviolette Akelei ist in allen Teilen giftig; sie enthält Alkaloide und Cyanide.
  • Beim Verzehr kommt es zu einem Brennen im Mundraum, Übelkeit, Erbrechen und Durchfall sowie einer Verlangsamung des Herzschlages.
  • In der Volksmedizin sagt man der alten Heilpflanze vielfältige medizinische Wirkungen zu. Sie soll adstringierend, antiseptisch, harn- und schweißtreibend, beruhigend und entschlackend wirken.
  • Die Samen setzte man früher äußerlich gegen Krätze und Ringelflechte ein.
Was sind mehrjährige Stauden?
Markus Wichert

Mehrjährige Stauden bleiben über viele Jahre erhalten. Den Winter überdauern sie eingezogen in Wurzeln, Zwiebeln oder anderen unterirdischen Speicherorganen und treiben im nächsten Frühjahr wieder aus.

Markus Wichert Naturgärtner
Weiterlesen

Anzeige*

Aquilegia atrata, Aquilegia spec. Mischung, Aquilegia vulgaris - Naturgarten-Samen aus Leipzig
NaturaDB Siegel - produziert nach ökologischen Standards Naturgarten-Samen aus Leipzig
Aquilegia atrata, Aquilegia spec. Mischung, Aquilegia vulgaris Saatgut
ab 3,20 €
zzgl. Versandkosten
Jetzt kaufen*

Fotos (6)

Blüte Schwarzviolette Akelei
Schwarzviolette Akelei: Blüte
Blüte Schwarzviolette Akelei
Quelle: H. Zell, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Gesamte Pflanze Schwarzviolette Akelei
Quelle: H. Zell, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Blüte Schwarzviolette Akelei
Quelle: Bildagentur Zoonar GmbH/shutterstock.com
Blüte Schwarzviolette Akelei
Quelle: Jackie Tweddle/shutterstock.com
Blüte Schwarzviolette Akelei
Schwarzviolette Akelei: Blüte

Häufige Fragen

Wo kann man Schwarzviolette Akelei kaufen?

Am naheliegendsten ist der Kauf in einer Gärtnerei oder einer Baumschule deiner Region.
Unter "Schwarzviolette Akelei kaufen" findest du sofort erhältliche Angebote unterschiedlicher Internet-Anbieter.

Wert für Insekten und Vögel

Schwarzviolette Akelei ist in Mitteleuropa heimisch und Nahrungsquelle/Lebensraum für Bienen und Schmetterlingsraupen

Wildbienen insgesamt:
0
Nektar und/oder Pollen
Raupen spezialisiert:
0
Raupenarten:
0
Schwebfliegenarten:
0

Wildbienenarten

Schmetterlingsarten

Schwebfliegen

Schwarzviolette Akelei kaufen

Topfpflanze

AllgäuStauden Bioland Gärtnerei Bioland Siegel
Aquilegia atrata Topfpflanze
4,20 €
zzgl. Versandkosten
Jetzt kaufen*
Baumschule Horstmann
Schwärzliche Akelei* Topfpflanze
6,30 €
zzgl. Versandkosten
Jetzt kaufen*

Saatgut

Naturgarten-Samen aus Leipzig NaturaDB Siegel - produziert nach ökologischen Standards
Aquilegia atrata, Aquilegia spec. Mischung, Aquilegia vulgaris Saatgut
3,20 €
zzgl. Versandkosten
Jetzt kaufen*
Naturgarten-Samen aus Leipzig NaturaDB Siegel - produziert nach ökologischen Standards
Aquilegia atrata Saatgut
3,20 €
zzgl. Versandkosten
Jetzt kaufen*

Gute Kombinationspartner im Garten

Alle passenden Pflanzen anzeigen

Ähnliche Pflanzen

Themen

Am Inhalt mitgewirkt haben:
Dr. rer. medic. Harald Stephan
Dr. rer. medic. Harald Stephan Diplom-Biologe
Markus Wichert
Markus Wichert Naturgärtner
Thomas Puhlmann
Thomas Puhlmann Balkongärtner
Sebastian Hadj Ahmed
Sebastian Hadj Ahmed Balkon- und Kleingärtner
Stand:
14.12.2023