Beifußblättriges Traubenkraut (Ambrosia artemisiifolia)
Quelle: Peter Gudella/shutterstock.com

Beifußblättriges Traubenkraut

Ambrosia artemisiifolia

Alle 2 Fotos anzeigen

Das Wichtigste auf einen Blick

nicht heimische Wildform Einjährige Pflanze Wichtige Bienenpflanze lange Blühzeit
  • Herkunft: Nordamerika
  • tritt bei uns in Gärten auf, sehr oft an Vogelfutterplätzen
  • einjährige Pflanze für den sonnigen Standort und und krautig verzweigt im Wuchs
  • stark behaarter, grüner Stängel, welcher sich rötlich verfärbt und grüne, doppelt gefiederte Blätter
  • gelbe, traubenförmige, männliche Blütenstände befinden sich an den Triebspitzen ab Mitte Juli bis September
  • Pflanze kann durch den Pollen oder durch Hautkontakt heftige Allergien auslösen
  • normaler, sandiger bis lehmiger, trockener Boden
🏡 Standort
Licht: Sonne
Boden: durchlässig
Wasser: trocken
Nährstoffe: normaler Boden
Salzverträglich: ja
🌱 Wuchs
Pflanzenart: Einjährige
Wuchs: krautig
Höhe: 30 - 180 cm
Wurzelsystem: Flachwurzler
🌼 Blüte
Blütenfarbe: gelb
Blühzeit:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Blütenform: ährenförmig, traubenförmig
🍃 Laub
Blattfarbe grün
Blattform doppelt fiederteilig, wechselständig
🐝 Ökologie
⤵️ Klassifizierung
Ordnung: Asternartige
Familie: Korbblütler
Gattung: Traubenkräuter
Beifußblättriges Traubenkraut gefährdet möglicherweise die Artenvielfalt in Deutschland
Markus Wichert

Beifußblättriges Traubenkraut ist eine potenziell invasive gebietsfremde Art. Es liegt die begründete Annahme vor, dass sie heimische Arten verdrängt und die Biodiversität gefährdet (siehe BfN-Skripten 352).

Pflanze im Zweifelsfall lieber einheimische Gewächse, über die sich auch die Tierwelt in deinem Garten freut.

Markus Wichert Naturgärtner

Fotos (2)

Gesamte Pflanze Beifußblättriges Traubenkraut
Quelle: Peter Gudella/shutterstock.com
Gesamte Pflanze Beifußblättriges Traubenkraut
Quelle: Alex Milan/shutterstock.com

Wert für Insekten und Vögel

Beifußblättriges Traubenkraut ist nicht heimisch. Wir haben leider keine genauen Daten zum Wert für Bienen, Schmetterlinge & Co. Häufig haben aber heimische Pflanzen einen höheren ökologischen Nutzen.

Insekten

Auf Pollen spezialisierte Wildbienenarten:
8

Wildbienenarten

Stand:
17.01.2023