Johannislauch

Allium x cornutum

Das Wichtigste auf einen Blick

heimisch Zwiebel winterhart essbar
  • heimisches Zwiebelgewächs für den sonnigen Standort
  • aufrecht im Wuchs
  • hohle, bis zur Spitze hin röhrenartig, grüne Blätter
  • Familienzwiebel, denn sie bildet aus der Mutterzwiebel mehrere Zwiebeln in Büscheln aus
  • Ruhe und Trockenphase über den Sommer und dann kann man die Zwiebelbüschel teilen und im August/September wieder einsetzen
  • normale, humose, lockere Böden
  • Verwendung im Kräutergarten, Gemüsegarten und zum Verzehr der Zwiebeln in Salaten, Gerichten
🏡 Standort
Licht: Sonne
Boden: durchlässig bis humus
Wasser: trocken
Nährstoffe: normaler Boden
🌱 Wuchs
Pflanzenart: Zwiebel
Wuchs: aufrecht
Höhe: 20 - 30 cm
Breite: 10 - 15 cm
Wurzelsystem: Zwiebel
Frostverträglich: bis -23 °C (bis Klimazone 6)
🍃 Laub
Blattfarbe grün
Blattphase wintergrün
Blattform dünn, hohl
Blatt aromatisch ja
ℹ️ Sonstiges
ist essbar Verwendung: gekocht als Gemüse oder Suppeneinlage
Aussaat:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
⤵️ Klassifizierung
Ordnung: Spargelartige
Familie: Amaryllisgewächse
Gattung: Lauch

Johannislauch im Garten

Standort

Johannislauch bevorzugt einen sonnigen Standort mit durchlässigen bis humosen, normalen Boden. Dieser sollte trocken sein. Allium x cornutum ist ein Zwiebel und gut winterhart – verträgt Temperaturen bis -23 °C (bis Klimazone 6).

Vermehrung

Johannislauch kannst du am einfachsten über Samen vermehren.

Wert für Insekten und Vögel

Johannislauch ist in Mitteleuropa heimisch und dürfte deshalb einen Wert für Bienen, Schmetterlinge & Co. haben.

Ähnliche Pflanzen

Themen

Quelle: Foto von Kampus Production von Pexels
Nutzgarten
Quelle: barmalini/shutterstock.com
Stand:
16.01.2023